Streit um Werbeplakat in Palma: Schnipp, schnapp, Problem gelöst

Nach der Anzeige wegen sexistischer Jeanswerbung griff der Ladenbesitzer nun zur Schere

03.11.2014 | 11:22
So sieht das Plakat jetzt aus
So sieht das Plakat jetzt aus

Probleme werden auf Mallorca manchmal ganz einfach gelöst. Die Modeboutiqe in Palmas Einkaufsstraße Jaime III., die zu Wochenbeginn von Politikerinnen der linksnationalistischen Öko-Partei Més per Mallorca wegen eines sexistischen Anzeigenmotivs angezeigt worden war, hat das nun vorgemacht. Das Motiv einer Jeanswerbung im Schaufenster der Boutique zeigte zwei junge Männer, die eine lachende junge Frau in einen Papierkorb heben. In den Augen der Politikerinnen setzte dies "die Würde der Frau" herab.

Im Laden griff man nun kurzerhand zur Schere – und schnitt den unteren Teil des Plakats, auf dem der Mülleimer zu sehen war, einfach ab. Problem gelöst.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen


Gesellschaft

Ella Rumpf: "Als Nächstes spiele ich eine coole Lady"

Ella Rumpf: "Als Nächstes spiele ich eine coole Lady"

Die 22-Jährige wurde beim Evolution Film Festival als beste Schauspielerin ausgezeichnet

Vertrauen und ein bisschen Hilfe zum Erfolg auf Mallorca

Vertrauen und ein bisschen Hilfe zum Erfolg auf Mallorca

Seit 2011 vergibt die gemeinnützige Organisation „Treball Solidari" auf Mallorca...

Er bringt deutsches Theater nach Mallorca

Er bringt deutsches Theater nach Mallorca

Peter Hoffmann holt „Atmen" vom „Kollektiv Schluß mit ohne" auf die Insel

Freimaurer auf Mallorca: „Als würden wir Teufel sein und Kinder aufessen"

Freimaurer auf Mallorca: „Als würden wir Teufel sein und Kinder aufessen"

Die balearischen Freimaurer haben ein Imageproblem. Zum 25-jährigen Bestehen der Hauptloge soll...

25.000 Menschen suchen zu Allerheiligen den Friedhof von Palma auf

Die Mallorquiner gedachten der Verstorbenen. In Deutschland erfolgt der Friedhofsbesuch...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |