Mallorcas Mr. Ripley zu sieben Jahren Haft verurteilt

Der Insel-Dandy hatte ein reiches Insel-Ehepaar um 15 Fincas im Wert von 39 Millionen Euro erleichtert

17.12.2015 | 16:30
"Luisito" soll auch andere Menschen betrogen haben.

Der Insel-Dandy Luis "Luisito" Rodríguez Toubes ist am Donnerstag (17.12.) in Palma de Mallorca zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Er wurde des fortgesetzten Betruges für schuldig befunden. Außerdem muss er 21 Monate lang täglich 18 Euro Strafe zahlen. "Luisito" hatte ein reiches Ehepaar in Llucmajor davon überzeugt, ihm 15 Fincas im Wert von 39 Millionen Euro zu überschreiben, um angeblich Steuern zu sparen.

Das Oberlandesgericht der Balearen erklärte die von den Eheleuten unterschriebenen Urkunden für null und nichtig. "Luisito" muss das Paar auch noch zusätzlich mit 389.154 Euro entschädigen. Die Staatsanwaltschaft hat beantragt, den Verurteilten sofort ins Gefängnis einzuweisen.

Der durch einen luxuriösen Lebenswandel aufgefallene Sohn reicher mallorquinischer Eltern war in den vergangenen Jahren auch durch andere dubiose Aktivitäten aufgefallen. /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen


Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |