TV-Tipp: Die Geschichte von Mallorca-Pionierin Clara Hammerl

Das Regionalfernsehen IB3 zeigt die Produktion mit Carmen Molinar in der Hauptrolle am Mittwoch (8.3.)

05.03.2017 | 14:23
Die deutsche Schauspielerin Carmen Molinar gibt die Clara Hammerl.

Die Verfilmung des Lebens der Sparkassenchefin Clara Hammerl mit der deutschen Schauspielerin Carmen Molinar in der Hauptrolle hat einen Sendetermin. Am Mittwoch (8.3.) läuft das 45-minütige Dokudrama um 21.30 Uhr im Regionalfernsehen IB3 im Rahmen der Serie "Desconeguts".

Das Leben der Clara Hammerl (1858–1931), das ist tatsächlich ein ganz großer Filmstoff. Die gebürtige Ostpreußin heiratete 1889 in Berlin ihren Deutsch-Schüler, den Pädagogen Guillem Cifre de Colonya, und zog mit ihm nach Pollença. Dort bauten sie die heute noch bestehende Sparkasse Colonya sowie eine fortschrittliche Schule auf.

Die Deutsche und der mallorquinische Freigeist wurden angefeindet, mussten sich mit der Kirche herumschlagen. Ein Sohn und zwei Töchter starben im Kindesalter. Als sich ihr von den Schicksalsschlägen geplagter Mann das Leben nahm, leitete Clara Hammerl als erste Frau in Spanien eine Sparkasse. /pss

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |