Ricky Martin: Er kommt! Nur ein bisschen später

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben: Der Latino-Sänger heizt seinen Fans in der Palma Arena am Mittwoch (31.5) ein

01.06.2017 | 08:49
Immer lässig, immer knackfrisch: Ricky Martin.

Es hätte sein können, dass Er gar nicht gekommen wäre, so berühmt wie Er ist. Doch Ricky Martin gilt in der Pop-Branche als diszipliniert und gar nicht kapriziös und beehrt die Insel lediglich ein paar Tage später als geplant – wegen Terminverschiebungen erst am 31. statt am 17. Mai. Er wird die selten genutzte Palma Arena, die über 8.000 Menschen fasst, spielend füllen, zumal er vor den Beach Boys, Michael Bolton und Tom Jones der erste internationale Superstar ist, der die Insel dieses Jahr besucht.

Der 1971 als Enrique Martín Morales geborene Puerto Ricaner – ein extrovertierter Wirbelwind mit romantischem Augenaufschlag – zieht bereits seit 2015 seine in Neuseeland gestarteten sogenannte One-World-Tour durch. Die Zuschauer können sich auf ein Spektakel der Superlative gefasst machen: 150 bewegbare Scheinwerfer und durch sie erzeugte Lichtspiele, fünf Videoleinwände und der Sänger selbst nebst seinen gut trainierten Mit-Tänzern in fast permanent wechselnden Kostümen sollen sie verzaubern.

Für sämtliche 13 zwischen dem 23. Mai und 11. Juni vorgesehenen Konzerte in Spanien verkaufen sich die Karten sehr schnell, einige Auftritte sind schon ausverkauft. Das kommt nicht von ungefähr: Ricky Martin, der als 13-Jähriger bei der Latino-Teenie-Gruppe „Menudo" anfing, versteht es bestens, seine Fans mit immer wieder neuen Hits bei Laune zu halten. Im letzten September – da war er bereits schon einmal im Rahmen seiner Welt-Tournee in Spanien aufgetreten – brachte er die Single „Vente pa' ca" auf den Markt. Aus dem Stand erreichte sie die ersten Plätze in Chile, Kolumbien, Guatemala, der Dominikanischen Republik, Mexiko und Panama. 127 Millionen Mal wurde das melodiös-rassige Stück bereits bei Spotify gehört.

Ricky Martin will dem Publikum in Palma vor allem Songs aus seinem bereits zehnten ­Album „A quien quiera escuchar" präsentieren. Doch er weiß, dass die Zuschauer auch Altbekanntes ­hören wollen – auch auf Englisch: „Come With Me", „She Bangs", „La Mordidita", „Livin' la Vida Loca" oder „Cup of Life". Als ­Ricky Martins Warm-Upper ­fungiert der kolumbianische Discjockey, Animateur und Spaßmacher Mauricio Lombana.

Den Alleindarsteller mit ganzem Körpereinsatz gibt Ricky Martin bereits seit 1991. Nachdem er 1989 bei „Menudo" ausgestiegen war, um sich in New York niederzulassen, brachte er 1991 seine erste Platte heraus. Parallel wurde er als Schauspieler in Theaterstücken am Broadway und in Fernseh-Serien immer berühmter. 2010 bekannte sich der Frauen-Schwarm zu seiner Homosexualität. Bis jetzt hat es Martin auf über 60 Millionen verkaufte Tonträger gebracht.

So sehr er seine Fans bei seinen ersten One-World-Konzerten betörte, zuweilen wurde auch Kritik laut. Nach einem Auftritt am 16. September 2016 im Palacio de Vistalegre in Madrid monierte die Nachrichtenagentur Efe „schlechte Akustik". Ob ­Ricky Martin dafür direkt als Verantwortlicher zu zeichnen ist, sei einmal dahingestellt. Nach einem Konzert in ­Mexiko-Stadt im Juni ein Jahr zuvor hatten sich Medienvertreter darüber aufgeregt, dass er bei einer seiner Einlagen einen Rock trug. Insgesamt jedoch verstand es Ricky Martin immer, seine Fans mit seinem Einsatz, Freundlichkeit und generösem Zugaben-Management zu überzeugen.

Das Konzert in der Palma Arena ist ausverkauft. Die Türen werden schon um 18.30 Uhr geöffnet, ab 22 Uhr beginnt der Auftritt.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gesellschaft

Jürgen Drews auf Mallorca: Macht er nicht? Macht er doch!

Jürgen Drews auf Mallorca: Macht er nicht? Macht er doch!

Zum Abschluss unserer Serie „MZ am Ballermann" treffen wir den „König von Mallorca"....

Eine veritable Beziehungskrise und ihre Lösung an der Playa de Palma

Eine veritable Beziehungskrise und ihre Lösung an der Playa de Palma

Sabina Pons hat in ihrem Kiosk auf Mallorca eine interessante Bekanntschaft gemacht

Mickie Krause ist alles andere als mickrig

Mickie Krause ist alles andere als mickrig

Der Künstler tritt seit 1998 auf Mallorca auf. Von seiner Zeit am Ballermann kann er einige Lieder...

Auch Super Mario war auf der 90er-Party in Port Adriano

Auch Super Mario war auf der 90er-Party in Port Adriano

Ace of Base, Whigfield und Snap! lockten die Partygäste in den Hafen.

Copa del Rey zu Ende, Königsfamilie spaziert durch Sóller

Copa del Rey zu Ende, Königsfamilie spaziert durch Sóller

Bei der Regatta konnte das Team des Königs nicht gewinnen. Dafür gab es einen Familienausflug zu...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |