PR-ARTIKEL

Die Weihnachtslotterie 2017 steht vor der Tür - Versuchen Sie von Deutschland aus Ihr Glück!

Jeder Spanienliebhaber kennt sie, die "Lotería de Navidad". Es ist keine gewöhnliche Lottoziehung, sondern eine feste Weihnachtstradition. Wie die Hoffnung Menschen verbindet

21.11.2017 | 08:48
Mit Spannung wartet ganz Spanien auf die Ziehung der Weihnachtslotterie.

Natürlich kennt jeder Spanienliebhaber die "Lotería de Navidad", denn es handelt sich dabei nicht einfach nur um eine weihnachtliche Lottoziehung, sondern um Tradition. Spanische Familien, Freundeskreise, Arbeitskollegen, sogar ganze Gemeinden schließen sich zusammen, um an diesem festlichen Event teilzunehmen und gemeinsam zu hoffen – denn Hoffnung ist das, was Menschen zusammenbringt.

Mit Gewinnen von insgesamt mehreren Milliarden Euro, gilt die Lotería de Navidad als größte Lotterieverlosung der Welt. Doch, was am meisten an dieser Veranstaltung heraussticht, sind nicht die Gewinnsummen, sondern das festliche und harmonische Gefühl, das alle Spanier damit in Verbindung bringen. Jeder freut sich schon das ganze Jahr darauf und es gehört einfach zur Vorweihnachtszeit dazu, sich die Ziehung gemeinsam im Fernsehen anzusehen und die Spannung zu genießen. Aktuellen Statistiken zufolge nehmen über 80 Prozent der spanischen Bevölkerung an dieser Lotterie teil und die Lose gelten als das beliebteste Weihnachtsgeschenk des Landes.

Als Deutscher an dieser aufregenden Verlosung teilzunehmen war zwar schon immer möglich, dennoch muss man dafür nach Spanien reisen, um sein Los an einer der offiziellen Verkaufsstellen zu erwerben, oder es über die Seite der Lotería y Apuestas del Estado online erwerben, wozu man jedoch in Spanien registriert sein muss. Zum Glück existieren heutzutage aber internationale Plattformen, wie theLotter, die es jedem ermöglichen El Gordo online zu spielen und so die spanische Tradition auch vom Ausland aus zu pflegen.

Ein Zehntel-Los (décimo) ist ein Zehntel von einer Kopie (serie) der insgesamt 100.000 "ganzen" Lose. Bei der Lotería de Navidad gibt es immer 100.000 Lose und eine bestimmte Vielzahl an Kopien (je nach Jahr zwischen 160 und 180) dieser, die wiederum in Zehntel aufgeteilt werden. Bei der Weihnachtsverlosung 2017 soll es 170 Kopien geben. Das bedeutet, dass es dieses Jahr insgesamt 100.000 X 170 X 10 = 170.000.000 Zehntel-Lose gibt. Da es bei der El Gordo Lotterie 100.000 verfügbaren Zahlen und einen potentiellen Jackpot-Gewinner gibt, liegen die Gewinnchancen bei unglaublichen 1 zu 100.000 und somit viel höher, als bei anderen Lotto-Giganten, wie Powerball (1 zu 292.201.338) oder EuroMillionen (1 zu 139.838.160).

Der mit einer Serie gewonnene Höchstjackpot liegt normalerweise bei 4 Millionen Euro, was bedeutet, dass man mit einem einzigen Zehntel-Los ganze 400.000 Euro gewinnen kann. Mit dieser Summe kann man zwar nicht für den Rest seines Lebens aussorgen, doch darum geht es bei der Lotería de Navidad auch nicht. Die Preise mögen zwar geringer ausfallen, als bei anderen Lotto-Riesen, jedoch ist die Gewinnwahrscheinlichkeit, wie bereits erwähnt, viel höher und das heißt, dass viel mehr Menschen und Spielgruppen Preise gewinnen. Den Veranstaltern ist es besonders wichtig, so viele Menschen wie möglich glücklich zu machen und wollen mit diesen Spielregeln vermeiden, dass nur einige wenige mit Unsummen herausgehen.

Die El Gordo Ziehung findet jedes Jahr zwei Tage vor Heiligabend, am 22. Dezember, gegen 9 Uhr morgens in Madrid statt und es dauert normalerweise über drei Stunden, bis alle Gewinnlose gezogen werden. Die Ziehung wird von der größten Rundfunkanstalt, RTVE (Radio y Televisión Española), übertragen und rechnet mit einer Einschaltquote von unfassbaren 90 Prozent. Sie gilt somit als das größte TV-Event des Jahres und stellt andere lokale Lotterien weit in den Schatten.

Am Tag vor der Ziehung werden alle notwenigen Vorbereitungen und Sicherheitsvorkehrungen getroffen und die Kugeln vor den Augen der Öffentlichkeit auf ihre Richtigkeit überprüft. Danach wird der Veranstaltungsort verriegelt und über Nacht strengstens überwacht, damit nichts manipuliert werden kann. Die Tore werden am Morgen darauf eine Stunde vor Beginn der Ziehung geöffnet und die restlichen Vorbereitungen vorgenommen. Die Tradition des Ablaufs der Ziehung wird seit dem ersten Mal, in 1812, beibehalten: Die Kinder der Waisenschule San Ildefonso entnehmen die Kugeln aus den Lostrommeln und singen laut und deutlich die darauf zu sehende Nummer mehrere Male vor. Danach übergeben Sie diese an die anwesenden Notare.

Wie bereits erwähnt, gehört die Lotería de Navidad in Spanien zur Weihnachtszeit einfach mit dazu und mit den Jahren verbreitet sich diese Tradition auch in anderen Ländern. Eine Teilnahme lohnt sich allemal und das nicht nur wegen der zu gewinnenden Preise. Das Zusammenspielen, die aufregende Verlosung, das gemeinsame Hoffen und sogar die Werbekampagne, auf die jedes Jahr sehnlichst gewartet wird, reißen einen einfach mit. Die Lose stehen schon zum Verkauf und der, von einem der bekanntesten Film-Regisseure Spaniens produzierte, offizielle Werbeclip ist seit Mitte November zu sehen. Hier sehen wir uns noch einmal den emotionalen Werbeclip aus 2016 an:

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |