Ein Touch Blankenese in Peguera

Fisch und Fleisch: Am 27. Dezember eröffnete das Flic Flac

11-01-2011  
Elegant und leger zugleich: das Flic Flac in Peguera.
Elegant und leger zugleich: das Flic Flac in Peguera. Fotos: Nele Bendgens

MARTINA ZENDER Pegueras ungekrönte Barkönigin ist die Österreicherin Hermine Reisinger. Vor gut zwei Jahren begann sie zusätzlich mit einem Restaurant („Per vosté"), aber letztlich fehlte für beides die Zeit. Nun besinnt sie sich wieder auf ihr „Bei Hermine" und das „Day & Night". Das Restaurant hingegen wurde mit neuem Stil und Schwung am 27. Dezember von Iris Seybold übernommen.

Die erfolgreiche Gastronomin (zwölf Jahre Es Clos in s´Alqueria Blanca, zwei Jahre Casarustica in Peguera), war vor ihrer Inselzeit mit ihrem Hamburger Lokal Flic Flac im Nobelvorort Blankenese eine beliebte Anlaufstelle für Genießer, die es gerne ein wenig elegant-leger schätzen. Atmosphärenmäßig knüpft sie nun an diese Blankeneser Tradition an, auch wenn ihre Speisekarte heute ein wenig anders bestückt ist.

Das neue Konzept kommt den Wünschen vieler Gäste entgegen, zumal es so etwas in Peguera und Umgebung bislang nicht gibt: Steak & Fisch vom Grill, a la plancha oder aus der Pfanne lautet ihre Devise bei den Hauptspeisen. „Gute frische Produkte auf den Punkt zubereitet, ohne viel Schnickschnack", erläutert Seybold. Dazu Beilage und Sauce nach Wahl. „Es gibt sowohl Liebhaber von Hausmannskost als auch Fans von elaborierter Feinschmecker­küche, aber letztlich schätzt die Mehrheit die goldene Mitte: ein gut gebratenes Stück Fleisch oder einen saftig gegrillten Fisch – pur und frisch", so Seybold mit ihrer bald 30-jährigen Erfahrung in der Gastronomie.

Die Preise beginnen im Flic Flac bei 12,50 Euro je nach Fleisch- oder Fischsorte. Wobei Seybold die Karte nicht zu groß halten möchte: „Frische hat oberste Priorität, deshalb werde ich höchstens drei bis vier Fischarten und etwa fünf Fleischgerichte anbieten sowie spezielle Tagesangebote." Das Spektrum reicht von exotisch marinierter Hühnerbrust über Schweinefilet im Kräuter-Speckmantel bis hin zum T-Bone-Steak von 400 Gramm. Auch in Bezug auf Fisch und Meeresfrüchte denkt man sowohl preisbewusst mit Sardinen oder Dorade als auch gourmetmäßig mit Petersfisch oder Seewolf. „Und Gambas gehören auf Mallorca auch auf jede Speisekarte."

Bei den Vorspeisen (ab 4,50 Euro) denkt die zierliche Gastronomin auch an figurbewusste, Salat liebende weibliche Gäste. Und auch einige Tapas dürfen natürlich nicht fehlen (ab 3,50 Euro). Doch wie bei Vorgängerin Hermine ist ein Kriterium besonders wichtig: die Persönlichkeit der Gastgeberin. Treue Gäste, die seit vielen Jahren von der ganzen Insel entweder in den Südosten oder auch in den Südwesten pilgern, nur um bei Iris Seybold zu speisen und mit ihr zu plaudern, sind keine Seltenheit – „und dies wünsche ich mir auch für mein neues Flic Flac". Tipp: Silvester offeriert sie als kulinarischen Einstieg in die Nacht neben den À-la-carte-
Speisen ein fünfgängiges Menü für 39,50 Euro.

Flic Flac, geöffnet täglich 18 - 23 Uhr, C/. Mimosa, 6, Peguera, Tel.: 971-68 71 47 und 649-58 50 28.

Weitere Medien der Gruppe Editorial Prensa Ibérica
Mallorca Zeitung