Karneval an der Playa de Palma vereint die Nationen

Auch in den anderen Gemeinden der Insel zogen die Menschen verkleidet umher

26.02.2017 | 10:38
So sah der Karneval auf Mallorca aus.

Der Karneval an der Playa de Palma und den anderen Gemeinden auf Mallorca hat am Samstag (25.2.) zahlreiche Menschen auf die Straße getrieben.

Der Faschingsumzug in Arenal ist mit 40 Jahren einer der ältesten der Insel. 16 Gruppen – 10 mehr als im Vorjahr – meldeten sich mit einem Thema für den Karneval an. Unterstützt wurden sie von sechs Umzugswagen und sechs individuellen Choreographien.

Die Zuschauer bejubelten lautstark die Gruppe "El valle de las mariposas" (Das Tal der Schmetterlinge). Aus einem mit Kunstblumen geschmückten Wagen lugten Kinder als Schmetterlinge verkleidet hervor. "Wir sind seit 15 Jahren dabei", sagte Cristina Vilches der MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca". "Wir bereiten den Umzug seit November vor. Das ist alles Handarbeit."

Der Umzug an der Partymeile hat auch viele Nationen vereint. Im Publikum sah man Araber als Prinzessin verkleidet und Chinesen die Zumba tanzten.

Auch in anderen Gemeinden wie Sóller, Inca und Calvià wurde gefeiert. Speziell kam der Umzug in Manacor daher, wo alle Partyfreudigen sich zum Thema "Western" verkleideten.

Der Karneval geht am Sonntag (26.2.) in Palma weiter. Ab 10. 30 Uhr startet der Umzug "Sa Rueta" von der Rambla Richtung Jaume III. Die gleiche Strecke läuft ab 17 Uhr der Umzug "Sa Rua" ab. Dann sind auch wieder die kleinen Schmetterlinge von "El valle de las mariposas" zu sehen. /rp

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Leben

Eine mallorquinische Produzentin und der Friedhof der Legenden

Eine mallorquinische Produzentin und der Friedhof der Legenden

Die Geschichte hinter dem Kino-Klassiker "The Good, the Bad and the Ugly" und die Suche nach 5.000...

Auto-Segnungen zum Heiligen Christophorus auf Mallorca

Bei den Sommer-Fiestas am 8. und 9. Juli ging es wieder bunt zu in den Dörfern der Insel

Eine Unterkunft für moderne Vagabunden auf Mallorca

Eine Unterkunft für moderne Vagabunden auf Mallorca

An der Playa de Palma hat ein Hotel eröffnet, in dem man sich ein Zimmer plus Arbeitsplatz mieten...

Kunst statt Quacksalber auf Mallorca

Kunst statt Quacksalber auf Mallorca

Ein bisschen rebellisch, ein bisschen kommerziell: ungewöhnliche Mischung im Papillon Centre d´Art...

Österreicher investieren in ehemaliges Café Lírico in Palma de Mallorca

Medienberichten zufolge soll das altehrwürdige Café erhalten bleiben

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |