Das Café Lírico an Palmas Borne-Boulevard ist Geschichte

Am Samstag (29.4.) öffnete die traditionsreiche Bar zum letzten Mal ihre Türen

01.05.2017 | 10:49
Das Café Lírico an Palmas Borne-Boulevard ist Geschichte

Ein weiteres Stück Barkultur in Palma ist weg: Am Samstag (29.4.) schloss das traditionsreiche Café Lírico an der Avenida Antoni Maura seine Türen. Grund sind die hohen Mieten, die an diesem Filetstück Stadt verlangt werden.

So sollte die Betreiberfamilie Ferrer Mas statt der bisherigen 3.000 Euro monatlich 11.000 Euro zahlen. Die Mieterhöhung wäre ab Ende des Jahres in Kraft getreten, die Familie beschloss aber, jetzt schon zu schließen.

Unter dem Namen 'Ca s'Andritxol' machte die Wirtschaft 1894 auf. Die Familie Ferrer Mas betreibt sie unter dem aktuellen Namen bereits seit vor dem Spanischen Bürgerkrieg. Die Bar war damals besonders bei Künstlern beliebt, die aus dem gegenüberliegenden Teatro Lírico kamen. Die Stadt Palma ersucht zurzeit, das Gebäude unter Denkmalschutz zu stellen. /pss

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Leben

Das Exemplar wurde vermessen und in die Freiheit entlassen.
Ein 348-Kilo-Thunfisch vor der Nordküste von Mallorca

Ein 348-Kilo-Thunfisch vor der Nordküste von Mallorca

Kapitän Vincent Riera vom Unternehmen "Fishing in Mallorca" gelang ein Fang der Superlative. Das...

Zeitreise ins Mittelalter: Spaziergang über den Mittelalter-Markt Capdepera

Musik, Gaukler, Schauspieler beim Mercat Medieval vom 19. bis 21. Mai

Top Chef-Gewinner Marcel Reß eröffnet Restaurant in Inca

Top Chef-Gewinner Marcel Reß eröffnet Restaurant in Inca

Der Deutsche war im spanischen Fernsehen zum "besten Profikoch Spaniens" gekürt worden

Das Landgut Ariant: ein Idyll in guten Händen

Das Landgut Ariant: ein Idyll in guten Händen

MZ-Ausflug durch die blühenden Gärten im Norden von Mallorca

Exotische Tiere auf Capdeperas Mittelaltermarkt

Von Freitag (19.5.) bis Sonntag (21.5.) hält der Mercat Medieval im Inselosten viele Attraktionen...

Illustratoren der Insel: "Mein Stil hat nichts Mallorquinisches"

Illustratoren der Insel: "Mein Stil hat nichts Mallorquinisches"

Francesc Grimalt ist mit blühender Fantasie international erfolgreich. Sechster Teil unserer Serie

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |