22 Straßen mehr mit Weihnachtsbeleuchtung in Palma

Die Stadtverwaltung lässt sich nicht lumpen und gibt 390.000 Euro mehr für das Spektakel aus

18.11.2017 | 09:14
22 Straßen mehr mit Weihnachtsbeleuchtung in Palma

In Palma de Mallorca werden dieses Jahr so viele Straßen wie nie zuvor weihnachtlich beleuchtet sein. Es handelt sich um 22 Straßen mehr als 2016, wie die Stadtverwaltung am Freitag (17.11.) mitteilte. Zehn davon befinden sich im historischen Zentrum, zwölf in den Vororten. Die Tausenden Lichterketten werden am kommenden Donnerstag (23.11.) um 19 Uhr von Bürgermeister Antoni Noguera auf dem Borne-Boulavard feierlich angeknipst.

Insgesamt werden 92 Straßen und Plätze bis zum Dreikönigstag am 6. Januar beleuchtet sein. Die Lichterketten sind 250 Kilometer lang, hinzu kommen 6.000 weitere Lichtelemente.

Erstmals wird die Joan-Miró-Straße im Vorort El Terreno beleuchtet sein, auch die Straßen Indalecio Prieto und die Plaça Dolç im Vorort son Gotleu werden erstrahlen. Die Avinguda Argentina und die Aragó-Straße werden noch heller erleuchtet als sonst sein. 85 bis 90 Prozent der Lichter zählen schon zum LED-Standard.

Das Spektakel kostet die Stadtverwaltung rund eine Million Euro, 390.000 Euro mehr als 2016. In den Jahren der Wirtschaftskrise war die Weihnachtsbeleuchtung in Palma deutlich schmalbrüstiger ausgefallen. /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |