Neuer Balearen-Haushalt ohne höhere Öko-Abgaben

Die Landesregierung rechnet mit steuerlichen Mehreinnahmen in Höhe von 360 Millionen Euro

13.10.2016 | 09:53
Neuer Balearen-Haushalt ohne höhere Öko-Abgaben

Trotz Debatten im Vorfeld hat die balearische Landesregierung weder eine Umweltabgabe für Kraftwerkbetreiber noch eine Erhöhung der Touristensteuer auf Mallorca im Haushalt für das kommende Jahr eingeplant. Er soll sich auf insgesamt 3,84 Milliarden Euro belaufen, das sind 360 Millionen mehr als dieses Jahr.

Das zusätzliche Geld sollen steuerliche Mehreinnahmen infolge der wirtschaftlichen Erholung bringen. Die spanische Zentralregierung ermahnte unterdessen die Landesregierung, laufende Rechnungen schneller zu begleichen. Zuletzt wurden diese erst nach 83 Tagen bezahlt.   /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Recht und Steuern

Wo bleibt die Hilfestellung für die Nicht-Residenten?
Wenn Vater Staat keine große Hilfe ist

Wenn Vater Staat keine große Hilfe ist

Das spanische Finanzamt macht es den Nicht-Residenten schwer, ihren steuerlichen Verpflichtungen...

Linksregierung prüft Einführung neuer Umweltabgaben

Linksregierung prüft Einführung neuer Umweltabgaben

Die Steuern würden vor allem die großen Energieerzeuger treffen

Illegale Benzinsteuer: Madrid entschädigt Firmen auf der Insel

Illegale Benzinsteuer: Madrid entschädigt Firmen auf der Insel

Der spanische Staat muss einem mallorquinischen Busunternehmen 277.000 Euro zurückerstatten

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |