Neuer Balearen-Haushalt ohne höhere Öko-Abgaben

Die Landesregierung rechnet mit steuerlichen Mehreinnahmen in Höhe von 360 Millionen Euro

13.10.2016 | 09:53
Neuer Balearen-Haushalt ohne höhere Öko-Abgaben

Trotz Debatten im Vorfeld hat die balearische Landesregierung weder eine Umweltabgabe für Kraftwerkbetreiber noch eine Erhöhung der Touristensteuer auf Mallorca im Haushalt für das kommende Jahr eingeplant. Er soll sich auf insgesamt 3,84 Milliarden Euro belaufen, das sind 360 Millionen mehr als dieses Jahr.

Das zusätzliche Geld sollen steuerliche Mehreinnahmen infolge der wirtschaftlichen Erholung bringen. Die spanische Zentralregierung ermahnte unterdessen die Landesregierung, laufende Rechnungen schneller zu begleichen. Zuletzt wurden diese erst nach 83 Tagen bezahlt.   /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Recht und Steuern

"Exit tax": Bei Wegzug aus Spanien zur Kasse

"Exit tax": Bei Wegzug aus Spanien zur Kasse

Vermögende Aktionäre und Anteilseigner müssen diese Steuer zahlen, wenn sie nach über zehn Jahren...

So funktioniert die Rentensteuer in Spanien

Was gilt für Ruheständler, die ihren Wohnsitz und Lebensmittelpunkt auf Mallorca haben?

Bodenklauseln: gute Nachrichten für Kreditnehmer

Bodenklauseln: gute Nachrichten für Kreditnehmer

Auch für Ausländer von Bedeutung: das Urteil des EU-Gerichtshofs und seine Folgen

Elfmeter für den spanischen Fiskus

Elfmeter für den spanischen Fiskus

"Beckham" ist schuld, wenn das Finanzamt Messi härter anfasst als Ronaldo

Austausch der Finanzdaten: Spuren verwischen ist nicht mehr

Austausch der Finanzdaten: Spuren verwischen ist nicht mehr

Am 30. September 2017 ist "Big Bang": Dann übermitteln die Finanzämter gigantische Datenpakete....

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |