09. Juni 2011
09.06.2011
40 Años

March-Gärten in Cala Ratjada wieder zugänglich

Anmeldungen für Besuche der 70.000 Quadratmeter großen Anlage sind ab 2. Mai möglich

21.04.2011 | 11:31

Die Gemeinde Capdepera an der Ostküste von Mallorca ist in Kürze um eine touristische Attraktion reicher. So können ab dem 11. Mai wieder die Gartenanlagen der berühmten Bankiers-Familie March besucht werden. Die Stiftung der Familie sowie die Gemeinde haben dazu ein Abkommen unterzeichnet. Es sieht vor, dass neben den "Jardines de sa Torre Cega" in Cala Ratjada auch ein Großteil der Skulpturen der Stiftung besichtigt werden kann, die die Familie im Laufe der Jahre gesammelt hat.

Sa Torre Cega war jahrzehntelang Sommer- und Erholungsresidenz von Juan March Ordinas und seiner Frau Leonor Servera Melis. Heute gehören die Gartenanlagen zum Kulturerbe der Stiftung Bartolomé March Servera. Die 70.000 Quadratmeter großen Anlagen mit einem traumhaften Ausblick auf Cala Ratjada waren nach einem Sturm im Jahr 2001 jahrelang geschlossen gewesen und erst im August 2010 in Anwesenheit der spanischen Königsfamilie wieder geöffnet worden. Seitdem konnten die Gärten jedoch nur zu speziellen Anlässen besichtigt werden.

Interessierte können sich ab 2. Mai für einen Besuch anmelden, Informationen erteilt das Tourismusbüro von Cala Ratjada (Tel. +34 971-81 94 67).

Die Kunstwerke, die besichtigt werden können, stammen von spanischen und internationalen Künstlern wie Apel.les Fenosa, Miguel Berrocal, Auguste Fix, Martín Chirino, José María de Labra, Francisco Otero Besteiro, Xavier Corberó, Eusebi Sempere, Julio López Hernádez, Jaume Mir oder Pablo Serrano.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Weitere Medien der Gruppe Editorial Prensa Ibérica
Mallorca Zeitung