KIOSK Mallorca Zeitung

Mallorca Zeitung

Wer ist dieser Sandro, bei dem Morgan Freeman auf Mallorca so gerne isst?

Die "beste Bolognese" seines Lebens: Der Oscar-Preisträger ist begeistert von einem Italiener in Palma

Sandro Putignano freut sich über viele Reservierungen. B. Ramon

Sandro Putignano, Besitzer des italienischen Restaurants Sandro in Palma de Mallorca, kann sich aktuell kaum vor Anfragen retten. Grund dafür ist Morgan Freeman. Der US-amerikanische Schauspieler war innerhalb von vier Tagen zwei Mal im Sandro essen. Freeman sagte danach, er habe in dem Restaurant die beste Bolognese seines Lebens gegessen. "Wir sind Italiener, wenn wir eine Bolognese schlecht machen, wird uns der Pass entzogen", scherzt Sandro Putignano. Seine Bolognese habe keine besondere Geheimzutat, er mache sie nach einem alten Familienrezept. Wichtig sei vor allem eine langsame Zubereitung.

Der Restaurantbesitzer stammt aus Puglia, dem "Absatz des italienischen Stiefels". Er arbeitet seit inzwischen 33 Jahren in der Gastronomie. Angefangen hat er bereits im Alter von 14 Jahren. "Ich mochte alles, was mit Luxusestablishments zu tun hatte, das Ambiente, die Klienten...", erzählt er. Daher habe er früh angefangen, Hotellerie und Gastronomie zu erlernen. 1994 gewann er den nationalen Hotellerie-Wettbewerb in Italien.

Sein Restaurant in Palma ist familiär, hat nur 12 Tische. "Ich will nicht mehr, es ist mir lieber, den Kunden ihren Raum zu lassen", sagt Putignano. Wichtig sei ihm, dass die Kunden sich wohlfühlen. Das erkennt man auch an der Atmosphäre des Restaurants. Es geht hier nicht darum, möglichst schick und luxuriös aufzutreten. Die Kunden sind leger gekleidet, die Kellner tragen keine Uniformen. Das Tagesmenü ist mit 18,50 Euro durchaus bezahlbar.

Morgan Freeman an seiner Stimme erkannt

Wie es dazu kam, dass Morgan Freeman ausgerechnet in sein Lokal kam, weiß Putignano nicht. Eine andere Person hatte Sonntagmittags angerufen und für fünf Personen reserviert. "Sie wollten einen abgeschiedenen Tisch, was in dem kleinen Restaurant etwas schwierig ist", erzählt der Restaurantbesitzer. Er selbst bemerkte nicht, dass der berühmte Schauspieler da war, bis ein anderer Kunde ihn darauf hinwies. "Er sagte mir, dass die Stimme unverwechselbar sei, vorsichtshalber haben wir aber noch Bilder von ihm im Internet gesucht", sagt Freeman.

Am Mittwoch tauchte der Schauspieler dann ein zweites Mal auf, dieses Mal ganz ohne Reservierung. Er aß wie beim ersten Mal eine Bruschetta als Vorspeise, als zweiten Gang tauschte er seine heißgeliebte Bolognese aber gegen ein Tartar. Als Nachspeise wählte er einen Coulant, einen Schokokuchen mit flüssigem Kern.

Starbesetzte Serie wird auf Mallorca gedreht

Morgan Freeman ist aktuell auf Mallorca, weil er bei der starbesetzten Serie "Lioness" mitspielt, die auf der Insel gedreht wird. Die Serie wird für den US-Streaminganbieter Paramount Plus produziert. Als Produzentin und Schauspielerin mit an Bord ist auch Oscar-Preisträgerin Nicole Kidman. Die auf einem realen CIA-Programm basierende Story dreht sich um Undercover-Agentinnen, die sich in ein Terrornetzwerk einschleusen, um es von innen heraus zu zerschlagen. Mallorca wird dabei in ein arabisches Land verwandelt. Neben Kidman sind zwei weitere Rollen bekannt.

Laysla De Oliveira spielt eine laut Inhaltsangabe "raue, aber leidenschaftliche junge Marine", die für das CIA-Team rekrutiert wird und sich mit der Tochter eines Terroristen anfreunden soll. Chefin des Teams ist Joe, die von Avatar-Star Zoe Saldaña gespielt wird. Sie ist für Ausbildung, Management und Führung der weiblichen Undercover-Agentinnen zuständig. Welche Figur Morgan Freeman darstellt, ist aktuell noch nicht bekannt. Regie führt der Oscar-nominierte Regisseur Taylor Sheridan. Drehstart war in dieser Woche.

Artikel teilen

stats