04. April 2019
04.04.2019

Mario Basler will Lounge in Cala Ratjada auf Mallorca eröffnen

Im Küstenort im Nordosten der Insel laufen bereits die Vorbereitungen. Offiziell will sich die Fußball-Legende aber noch nicht zu den Plänen äußern

04.04.2019 | 10:14
So wird über Facebook Personal in Cala Ratjada gesucht

Na, hoffentlich wird das kein Eigentor... Fußball-Legende Mario Basler eröffnet in Cala Ratjada eine Lounge. Diese Ankündigung wabert gerade durch die sozialen Medien wie Facebook. In dem Post ist Mario Basler mit Businesshemd und Fußball auf einer Art Werbeplakat zu sehen. Ganz konkret suche man schon Personal für Bar, Küche und den Service des neuen Etablissements, das MB 30 Lounge heißen soll. Eine Telefonnummer ist angegeben.

"Nein, es handelt sich nicht um Fake News", versichert Toni Servera, als ihn die MZ-Reporterin anruft. Servera, ein erfahrener Gastronom in Cala Ratjada (Bar Chevy), sei einer der Geschäftspartner, mit denen Basler die neue Lounge aufziehen wolle. "Herr Basler wird nicht nur seinen Namen hergeben, sondern auch selbst dabei sein", versichert Servera. Er sei auch schon da gewesen. An der Meerespromenade nahe des Hafens, im Lokal des ehemaligen Gran Café neben dem Café del Mar baue man gerade für die neue Lounge um.

"Wir suchen derzeit passende Möbel aus", berichtet Toni Servera weiter. Bis zum Saisonbeginn an Ostern, wenn der Urlaubsort aus dem Winterschlaf erwacht, werde man es leider nicht schaffen, alles fertig zu bekommen. „Das ist unmöglich. Wir hoffen aber, dass es Anfang Mai klappt." Basler pendle derzeit zwischen Mallorca und Deutschland.

Nach Hinweisen auf sein Lounge-Vorhaben in Cala Ratjada sucht man auf der offiziellen Facebook-Seite von Basler vergeblich, und auch auf seiner Homepage deutet bisher nichts auf sein künftiges Gastronomen-Dasein hin. "Wir wollen uns derzeit nicht dazu äußern", ist die einzige Ansage, die sein Management auf MZ-Anfrage macht. Offiziell sei noch gar nichts. "Melden Sie sich in zwei Wochen noch einmal, dann können wir mehr sagen", so ein Sprecher.

So diskret kennt man den Ex- Fußballer gar nicht. Bis heute ist er immer wieder im deutschen Fernsehen als Gast in Fußballsendungen zu sehen. Und auf seiner offiziellen Facebook-Seite wird groß Werbung für sein Stand-up-Comedy-Programm "Basler Ballert – die Liveshow. 90 Minuten plus Nachspielzeit", gemacht, mit dem er seit November durch Deutschland tourt und Anekdoten aus seiner Zeit als Spieler und Trainer zum Besten gibt. In den 90er-Jahren wurde er erst mit Werder Bremen und dann mit Bayern München Pokalsieger. Mit der Nationalmannschaft gewann er 1996 die Europameisterschaft. 1997 holte er zusammen mit Bayern München den Meistertitel.

Die MZ hatte den begnadeten Freistoßschützen zuletzt im Juni 2015 telefonisch interviewt, damals im Vorfeld des „ran-Jahrhundertspiels", bei dem Basler neben ehemaligen Weggefährten wie Ulf Kirsten, Fredi Bobic oder Dariusz Wosz gegen eine spanische Veteranenauswahl antrat. „Es ist tatsächlich das erste Mal, dass ich auf der Insel auf dem Platz auflaufe. Urlaub habe ich schon zweimal hier gemacht", erzählte Basler damals.
Bleibt zu hoffen, dass er als Lounge-Betreiber genauso viel Treffsicherheit beweist, wie zu seiner Zeit als Mittelfeldspieler.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

E-Paper der Mallorca Zeitung
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |