25. Juni 2020
25.06.2020
Mallorca Zeitung

Auf ein Selfie mit Königin Letizia und König Felipe an der Playa de Palma

Das Königspaar traf sich am Donnerstag (25.6.) auf Mallorca mit Vertretern von Wirtschaft, Gewerkschaften, Politikern und deutschen Urlaubern. Bei einem Spaziergang an der Promenade kam es auch zum Plausch mit einigen Badegästen und Urlaubern

25.06.2020 | 12:50
Auf ein Selfie mit Königin Letizia und König Felipe an der Playa de Palma
Standen am Donnerstag (25.6.) auch für einige Selfies bereit: König Felipe und Königin Letizia.

Diesmal sind sie nicht nur zur Sommerfrische hier: Vorbildlich mit Masken geschützt, sind Königin Letizia und König Felipe am Donnerstag (25.6.) um 11 Uhr an der Playa de Palma eingetroffen. Sie besuchten dort das Hotels Iberostar Cristina, wo sie sich mit Arbeitgeber- und Gewerkschaftsvertretern und Abgesandten verschiedener Stiftungen, die Menschen in Not helfen, trafen.

So äußerte etwa Margalida Jordá, Vorsitzende von EAPN Baleares, die sich für Inklusion einsetzen, dass sich die Zahl an bedürftigen Menschen auf der Inselgruppe wegen der Pandemie verdoppelt hat. Circa 400.000 bedürftige Menschen würden die Mitarbeiter der Stiftungen derzeit unterstützen. Die Vorsitzende des Unternehmerverbands CAEB, Carmen Planas, betonte hingegen, wie wichtig es ist, dass einige Mitarbeiter der Tourismusbranche weiterhin in Kurzarbeit bleiben können. Nur so könnte ein noch größerer wirtschaftlicher Schaden vermieden werden. 

Erwartet wurde das Königspaar am Donnerstag (25.6.) auch von Fans, ausgestattet mit "Willkommen Majestät"-Schildern, einige schwenkten die spanische Nationalflagge. Es gab nur wenige Gegendemonstranten. Auch einige Anwohner, die von dem Besuch mitbekommen hatte, warteten auf ihren Balkons, ebenso Ladenbesitzer am Eingang ihrer Lokale. 
 

Ab zur Playa de Palma


Um kurz nach 13 Uhr begann dann der Spaziergang an der Playa de Palma in Richtung Hotel Riu Concordia, auch die balearische Ministerpräsidentin Francina Armengol schlenderte mit. 

Schon lange zuvor hatten sich die Deutschen Kerima Kellermann und Marion Engelmann am Wegrand ein schattiges Plätzchen gesucht und warteten gespannt auf das Königspaar. Die beiden Frauen wurde an der Playa vom Besuch der Könige zunächst überrascht. "Meine Freundin Marion aus Santa Ponsa hat mich heute besucht und erst keinen Parkplatz gefunden. Ich wusste gar nicht, was los ist, bis mir eine andere Freundin aus Deutschland gesagt hat, dass das spanische Königspaar heute auf der Insel ist", sagt Kerima Kellermann, die schon 30 Jahre auf der Insel lebt. Nach dem Treffen in einem naheligenden Café wollten die beiden unbedingt einen Blick auf das Königspaar erhaschen. 


 

Wahre Fans


Zu den langjährigen Fans der Könige gehört das spanische Paar Javier Agueda und Lola Encinas aus Madrid, die seit langer Zeit in Génova leben. "Wir warten schon seit über einer Stunde auf ihren Auftritt und sind Befürworter der Monarchie. Wir glauben, dass die Könige es verdient haben, dass wir ihnen einen schönen Empfang bereiten. Wir haben sie auch schon einmal in den Marivent-Gärten gesehen", sagte uns Encinas.



Und dann kamen König Felipe und Königin Letizia plötzlich aus der von vielen Nationalpolizisten abgesicherten Straße ums Eck gebogen. "Da ist sie, im grünen Kleid, sehr hübsch", freute sich Encinas. 
 

Ein netter Empfang


Das Paar machte einen ersten Halt vor den hinter einer Barriere wartenden und mit Nationalflaggen ausgestatteten Königs-Fans. "Hoch leben die Könige", "Hoch lebe Spanien", "Hoch lebe Mallorca", "Hoch leben die Balearen", riefen die Fans im Chor. 


 
An der Promenade angekommen, näherten sich zunächst rund dreißig Urlauber dem Königspaar. "Schön, dass ihr da seid", "Schönes Kleid", "Können wir ein Selfie machen", schrie der ein oder andere. Und tatsächlich: Nachdem sich das Königspaar beim Empfang der Medien im Hotel eher verschwiegen verhalten hatte, kamen die Urlauber ihm vergleichsweise lange ganz schön nahe. Viele konnten ein Selfie mit den Königen als Andenken mitnehmen.
 

Neugierige Badegäste und Passanten kommen hinzu



Auch die parallel zur Promenade führende Straße füllte sich währenddessen mehr und mehr mit neugierigen Passanten. Einer schaltete seine Freundin per Videoanruf zu: "Schau mal, hier sind jede Menge Journalisten. Und dort drüben laufen Letizia und Felipe."

Plötzlich waren es Hunderte, darunter auch zahlreiche Einsatzkräfte der Nationalpolizei, die das Königspaar bis zum Hotel Riu Concordia begleiteten, welches gegen 13.30 Uhr als letzter bekannter Tagespunkt besucht wurde. Darin verschwanden das Paar dann ziemlich schnell. Der Hoteldirektor und das Personal will den Königen, so der Plan, von den getroffenen Gesundheitsmaßnahmen berichten. 

Ein bisschen Enttäuschung bei den Zuschauern


"Ich habe Felipe das letzte Mal gesehen, da war er noch acht Jahre alt und hat hinten in Arenal gesegelt", sagte  Beatrice Ciccardini, die ganz in der Nähe das Gasthaus "Zur Krone" leitet, kurz nachdem die Könige im Hotel verschwunden sind. "Ich hatte gehofft, dass sie vielleicht stehen bleiben und kurz mit uns reden", erzählte Ciccardini etwas enttäuscht. Aber das Sicherheitspersonal der Königsfamilie schleuste sie weiter. 

Darum reist das Königspaar gerade durch Spanien


Felipe VI und Königin Letizia besuchen  Mallorca im Rahmen einer großen Dienstreise, die sie bis Ende Juli durch alle der 17 Autonomen Regionen Spaniens führen wird. Am 1. Juli wird der Monarch zudem mit dem Staatspräsidenten von Portugal, Marcelo Rebelo de Sousa, die gemeinsame Grenze zwischen den beiden iberischen Ländern feierlich wiedereröffnen.

Das erklärte Ziel des Königspaars auf dieser Reise durchs ganze Land ist es, dem Sanitätspersonal und anderen Hilfskräften für deren Einsatz seit Ausbruch der Corona-Pandemie zu danken, sowie den Menschen und Unternehmen vor Ort Mut zuzusprechen. Das gilt besonders für die vom Virus sehr hart getroffene Tourismusindustrie, weshalb die ersten beiden Stationen von Felipe und Letizia auch die Kanarischen Inseln und die Balearen sind. „Wir wollten in diesen ersten Tagen auf symbolische Art zeigen, dass  Spanien wieder eröffnet hat, dass wir wieder in Gang sind und uns erholen, auch wenn es nur der Kampfgeist ist", sagte der König am Mittwoch (24.6.) auf Gran Canaria. /lk /ts /sw
auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Weihnachtslotterie 2019

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

E-Paper der Mallorca Zeitung
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |