03. Juni 2021
03.06.2021
Mallorca Zeitung

Die Deutschland AG trifft sich auf Mallorca

Deutsche Wirtschaftsbosse und bekannte Politiker tauschen sich bis Samstag hinter verschlossenen Türen im Hotel Castell Son Claret über die ganz großen Fragen aus. Dazu eingeladen haben Steuerkanzleien

03.06.2021 | 10:55
Die Gastgeber: Hotelbesitzer Klaus-Michael Kühne und seine Frau Christine, auf einem Archivbild.

Das ohnehin schon hohe Aufkommen deutscher Privatflieger in einem gesonderten Bereich des Flughafens Son Sant Joan auf Mallorca dürfte an diesem Wochenende noch einmal zunehmen: In dem luxuriösen Hotel Castell Son Claret im Südwesten der Insel trifft sich eine beachtliche Anzahl deutscher Wirtschaftsbosse und Politiker, um nicht weniger als die Welt nach Corona „neu zu denken". Viele von ihnen haben Immobilien und Investitionen auf der ­Insel. Eingeladen haben drei Unternehmen, die auf Vermögen und Vermögensvermehrung spezialisiert sind: die auf Mallorca von Willi Plattes aufgebaute Steuerkanzlei European Accounting sowie die Steuerkanzleien Flick Gocke Schaumburg und LeitnerLeitner.

Wie in einer Art Mini-Davos soll es von Donnerstagabend bis Samstagmittag (5.6.) um die ganz großen Fragen gehen. O-Ton Ankündigung: „Wie definieren wir Zukunftswerte im digitalen Wandel von Wirtschaft und Gesellschaft? Wie gestalten wir eine ­nachhaltige und werteorientierte Wirtschaftstätigkeit angesichts der globalen Heraus­forderungen? Welche politischen Reformen braucht es dazu?"

Who's who


Gastgeber sind die Hotelbesitzer Klaus-­Michael Kühne und seine Frau Christine. Der 84-jährige Milliardär ist der Ehrenpräsident und Mehrheitsaktionär des Logistikriesen ­Kühne+Nagel. Zu den Unternehmern und Managern, die vor Ort sein werden, gehören etwa die Vorstands- oder Aufsichtsratschefs Werner Baumann (Chemiekonzern Bayer), Michael Otto (Handelskonzern Otto Group), Nico ­Nusmeier (Schörghuber-Gruppe, Immobilien, Brauereien, Hotels) und Christoph ­Vilanek (Freenet, Telekommunikation). Per Video hinzugeschaltet werden unter anderem Paul ­Achleitner, Aufsichtsratvorsitzender der Deutschen Bank, sowie auch Franz-Werner Haas, Vor­standschef des Impfstoffherstellers CureVac.

Ein erstes dieser Wirtschaftsforen gab es bereits 2020 in Hamburg. Die hinter verschlossenen Türen stattfindenden Gesprächsrunden mit maximal 50 Zuhörern moderiert die langjährige „Tagesthemen"- und Talkshow-­Moderatorin sowie Mallorca-Zweitwohnungsbesitzerin Sabine Christiansen.

Auch ­Wissenschaft und Politik sind prominent vertreten: Es kommen unter anderen der ehemalige Vizekanzler und Außenminister Sigmar Gabriel (SPD), Bundestags-Vize Wolfgang ­Kubicki (FDP), der ehemalige hessische Ministerpräsident ­Roland Koch, der Leiter der Münchner Sicherheitskonferenz Wolfgang Ischinger und der Chef des Ifo-Wirtschafts­forschungsinstituts Clemens Fuest. Per Video zugeschaltet werden Manfred Weber, der Präsident der Europäischen Volkspartei, sowie die Klimaforscherin Maja Göpel.

Eine wohl etwas lockerere abendliche Gesprächsrunde sollen darüber hinaus Hans-Joachim „Aki" Watzke, Geschäftsführer von Borussia Dortmund, und der Triathlet Jan Frodeno gewährleisten.

Zutritt haben nur drei von den Veranstaltern ausgewählte Medien, von denen dafür kostenlose Gegenleistungen erwartet werden. Die Mallorca Zeitung gehört nicht dazu. Man wolle die größtmögliche Diskretion, um vertrauliche Gespräche zu ermöglichen, hatte es im Vorfeld geheißen. Die Gesprächsrunden werden allerdings aufgezeichnet und sollen ab Montag auf Youtube verfügbar sein.

"Insel im Wandel"


Einheimische Teilnehmer an dem „Wirtschaftsforum Neu denken" gibt es laut ­Programm nur drei. Sie sind alle Regierungs­mitglieder: Ministerpräsidentin Francina ­Armengol will an dem Eröffnungsabend am Donnerstag (3.6.) vorbeischauen, Tourismusminister Iago Negueruela hält am Freitag einen Vortrag über die „Insel im Wandel", und seine Nummer zwei Rosana Morillo diskutiert in ­einer Runde zum Thema Digitalisierung mit.

Je nach Interpretation angekommen in dieser Runde oder ein wenig außen vor sind auch die digital zugeschaltete NRW-Chefin der Grünen Mona Neubaur und ihr Parteifreund Jürgen Trittin. Der ehemalige Bundesumweltminister weilt ohnehin gerade auf Mallorca, er kommt zwei- bis dreimal im Jahr zum Wandern. „Normalerweise hätte ich mich für die Teilnahme an so einer Veranstaltung keinen Meter bewegt, sondern mich digital zugeschaltet", sagt er der MZ. Und nein, er sei nicht mit dem Privatflieger gekommen, sondern mit Easyjet.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

E-Paper der Mallorca Zeitung
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |