Der staatliche Wetterdienst Aemet hat Recht behalten: Die Sonne hat es auf Mallorca im Lauf des Montags (3.1.) tatsächlich geschafft, sich durch die dichte Wolkenschicht zu kämpfen, die seit Tagen wie eine Decke über Mallorca lag. Wer in den Bergen unterwegs war, erlebte strahlenden Sonnenschein. Gegen Nachmittag und Abend bilden sich im Südosten dann wieder dichtere Wolkenfelder, doch es bleibt den ganzen Tag trocken.

Die Temperaturen klettern auf milde Höchstwerte von 17 Grad in der Gegend von Cala Ratjada, 16 Grad in der Inselmitte und bis zu 15 Grad an den anderen Küstenstreifen. In Sóller bleibt es mit 12 Grad frischer. Nachts sinken die Werte auf 8 bis 12 Grad.

Wie sieht es gerade auf der Insel aus? Hier geht es zu den 18 MZ-Livecams

Auch der Dienstag soll freundlich und überwiegend sonnig werden. Nach teils zähen Nebelfeldern am Vormittag soll es die Sonne bis Mittag überall schaffen, sich gegen den Nebel durchzusetzen. Und es wird noch einmal spürbar wärmer. Die 20-Grad-Marke wird voraussichtlich in Pollença, Sa Pobla und nahe Cala Ratjada geknackt. Kühler bleibt es im Süden mit 16 bis 17 Grad.

Mit den Wolken verschwinden auch die milderen Nächte. Unter sternklarem Himmel kann es in der Nacht auf Mittwoch empfindlich kühl werden. Es werden Werte zwischen 3 Grad in der Inselmitte und 6 Grad an den Küsten erwartet.

Die Wolken kehren dann im Lauf des Mittwochs wieder zurück und bringen gegen Nachmittag verbreitet Niederschläge, zunächst im Osten der Insel, später dann überall. Die Temperaturen stürzen deutlich ab, vor allem in der Inselmitte, wo es von fast 20 Grad auf rund 14 Grad runtergeht. An den Küsten bleibt es mit 16 bis 17 Grad milder. Noch kühler, aber dafür wieder sonniger, wird es am Dreikönigstag, dem Donnerstag.