Christian Lindner auf Mallorca: "Hans-Dietrich Genscher hat Geschichte geprägt"

Der FDP-Chef würdigte in einer Stellungnahme am Flughafen das Lebenswerk des verstorbenen früheren Außenministers

01.04.2016 | 19:14
Video: Christian Lindner am Flughafen von Palma

Er war "einer der größten Staatsmänner der Nachkriegsgeschichte" und ein "väterlicher Freund, der bis zuletzt Anteil genommen hat an der Entwicklung der Partei". Mit diesen Worten würdigte Christian Lindner, Bundesvorsitzender der FDP, am Freitagabend (1.4.) am Flughafen von Mallorca Hans-Dietrich Genscher. Der frühere Außenminister starb in der Nacht auf Freitag an Herz-Kreislauf-Versagen im Kreise seiner Familie im Alter von 89 Jahren in Wachtberg-Pech.

"Er wusste, dass er die Menschen zusammenbringen und Vertrauen schaffen muss", so Lindner über einen der wichtigsten politischen Akteure der deutschen Einheit. "Er hat Geschichte geprägt." Genscher war 18 Jahre lang Außenminister und in dieser Funktion maßgeblich an den Verhandlungen zur Wiedervereinigung beteiligt. Dass sein Tod mit dem von Guido Westerwelle zusammenfalle – die Trauerfeier ist am Samstag – stimme ihn besonders traurig, so Lindner.

Der Politiker kehrte am Freitag von seinem Osterurlaub auf Mallorca nach Deutschland zurück. Seine Würdigung wurde vor dem Flughafengebäude wurde für Abendnachrichten mehrerer deutscher Fernsehsender aufgezeichnet. Die vergangenen Tage hatte Lindner zusammen mit befreundeten Familien in einem Ferienhaus in der Gemeinde Capdepera verbracht, wie er sagte.   /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen


Gesellschaft

75-jähriger Sporttaucher spürt Diamantring in Illetes auf

75-jähriger Sporttaucher spürt Diamantring in Illetes auf

Eine britische Urlauberin hatte das Erbstück aus vierter Generation beim Baden verloren und...

Oktoberfeste auf Mallorca: O´zapft is an der Playa de Palma

Oktoberfeste auf Mallorca: O´zapft is an der Playa de Palma

Fassanstich mit Jürgen Drews am Freitag (16.9.) - alle Termine in der Übersicht

MZ-Sommerinterviews: Fremd sein ist Ansichtssache

MZ-Sommerinterviews: Fremd sein ist Ansichtssache

In der Reihe beschäftige sich die Mallorca Zeitung mit dem Thema Fremd- oder Einheimischsein auf...

Das Mysterium vom verlorenen Sohn

Das Mysterium vom verlorenen Sohn

23 Jahre nachdem seine Frau mit dem gemeinsamen Kind nach Deutschland verschwand, findet ein...

Mallorca im TV: ´Goodbye Deutschland´

Mallorca im TV: ´Goodbye Deutschland´

Wie Auswandererfamilien ihr Glück auf der Insel in die Hand nehmen

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |