Lotterie ´El Niño´ beschert Cala Ratjada Geldregen

1,2 Millionen Euro für Mallorca: Der zweite Preis entfiel am Sonntag (6.1.) auf die verkaufte Losnummer 46.674

07-01-2013  
 Foto: Capó

Auch Mallorca hat einen Teil des Gewinns der Lotterie "El Niño" abbekommen. Bei der Ausschüttung der Jesuskind-Lotterie am Sonntag (6.1.) entfiel der zweite Preis auf die Losnummer 46.674, die vor allem in der Gemeinde Capdepera verkauft wurde. Auf die Serie entfällt ein Gewinn von 100.000 Euro pro verkauftes Zehntellos, insgesamt bekommt Mallorca 1,2 Millionen Euro ab.

Zehn Zehntellose wurden allein in einer Verkaufsstelle in Cala Ratjada erworben. Zu den Gewinnern gehören unter anderem ein Zimmermädchen eines Hotels in Cala Ratjada sowie eine Rezeptionistin, die in einem Hotel in Costa de los Pinos arbeitet. Die beiden stießen am Sonntag mit Champagner auf ihren unverhofften Gewinn an. Allerdings werden zum ersten Mal in der Geschichte der Lotterie die Gewinne versteuert, so dass am Ende noch je 80.000 Euro bleiben werden.

Ein kleiner Teil des Gewinns entfiel auch auf Loskäufer in Palma und Llucmajor. In Palma blieb die Verkaufsstelle in der Calle Son Cosme, wo die Losnummer verkauft worden war, trotz des Ansturms der Journalisten und Schaulustigen geschlossen, genauso in Llucmajor.

Im vergangenen Jahr war Mallorca bei der Lotterie "El Niño" weitgehend leer ausgegangen. Der erste Preis, der mit 2 Millionen Euro pro Serie dotiert ist, ging in diesem Jahr nach Teneriffa, Madrid, Murcia, Alicante und León.

[an error occurred while processing this directive]

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |