Xavier Salinas in Amt des Bischofs von Mallorca eingeführt

Feierliche Zeremonie in Kathedrale - erster Gottesdienst am Sonntag (13.1.) in Lluc

12-01-2013  
 Foto: Efe

Xavier Salinas Viñals hat am Samstag (12.1.) in einer feierlichen Zeremonie in der Kathedrale von Palma das Amt des Bischofs von Mallorca übernommen. In Anwesenheit von Vertretern aus Kirche, Politik und Gesellschaft empfing er gegen Mittag den Bischofsstab aus den Händen von Renzo Frattino, dem Repräsentanten des Heiligen Stuhls in Spanien. Das Gefühl für Religion und Spiritualität in der Gesellschaft gehe zunehmend verloren, so Frattino, Papst Benedikt XVI. wünsche Salinas deswegen viel Kraft und Energie bei seiner Aufgabe, das Evangelium zu verkünden.

Am Vortag hatte sich Salinas Pressevertretern vorgestellt und sich dabei auch nicht gescheut, deutlich Position zu ergreifen, unter anderem warnte er vor einem Angriff auf die Insel-Sprache Mallorquinisch. Die Kirche müsse in wichtigen gesellschaftlichen Fragen Stellung beziehen, aber sich aus der Parteipolitik heraushalten. Seinen ersten Gottesdienst hält Salinas am Sonntag (13.1.) in der Basilika von Lluc. Die Pilgerstätte im Tramuntana-Gebirge gilt als mystisches Zentrum von Mallorca.

Der 64-Jährige wirkte bislang als Bischof der südkatalanischen Stadt Tortosa und war bis 1997 in gleicher Funktion auf Ibiza tätig. Salinas folgt auf Jesús Murgui, der zum Bischof von Orihuela ernannt wurde.

Salinas war am 23. Juni 1974 in Valencia zum Priester geweiht worden. Von 1979 bis 1982 studierte er Pädagogik an der Salesianer-Universität in Rom. 1987 wurde Salinas zum Leiter der Corpus-Christi-Schule in Valencia ernannt. 1992 promovierte er ebenfalls in Rom zum Doktor der Pädagogik. Im gleichen Jahr übernahm er sein erstes Bischofsamt auf Ibiza.

[an error occurred while processing this directive]
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |