Separatisten attackieren Sitz der Volkspartei auf Mallorca

Gegen das Gebäude flogen unter anderem mit roter Farbe gefüllte Eier

16.04.2013 | 10:00
So sah die Parteizentrale am Montagmorgen aus
So sah die Parteizentrale am Montagmorgen aus

Die Zentrale der konservativen Volkspartei (PP) auf Mallorca ist mit Farbeiern beworfen und mit Slogans beschmiert worden. Jugendliche Anhänger der Separatistengruppe "Arran" teilte am Montag (16.4.) mit, das Attentat auf den Parteisitz dem neben Balearen-Parlament in Palma verübt zu haben. Sie kritisierten das aus ihrer Sicht "falsche demokratische Zweiparteiensystem" sowie angebliche Maßnahmen gegen die katalanische Sprache und die "Arbeiterklasse".

Der Generalsekretär der balearischen PP, Miquel Vidal, verurteilte den Angriff und sprach von Vandalismus. Vor etwa einem Jahr sei ein Lokal der Partei in Marratxí bei Palma attackiert worden, ebenfalls von "Arran"-Leuten, die sich damals noch "Maulets" genannt hätten. Die oppositionellen Sozialisten verurteilten ebenfalls das Attentat.

Die marxistisch ausgerichtete "Arran"-Gruppierung befürwortet eine Abspaltung der Balearen vom spanischen Mutterland.

[an error occurred while processing this directive]
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |