2.000 Ladestationen für Elektroautos auf Balearen geplant

Für die Installation stehen Fördermittel in Höhe von 2 Millionen Euro zur Verfügung

31.03.2014 | 16:25

Die Landesregierung fördert die Installation von 2.000 Ladestationen für Elektroautos auf Mallorca und den anderen Balearen-Inseln. Ein Abkommen mit dem spanischen Institut für alternative Energien (IDAE) sehe vor, dass dieses 2 Millionen Euro an Subventionen zur Verfügung stellt, hieß es bei der Vorstellung des Projekts am Montag (31.3.).

Geplant ist nun eine öffentliche Ausschreibung, bei der sowohl Privatpersonen, als auch Geschäftsleute teilnehmen können. Die Installation der Ladestationen soll gegen Jahresende beginnen und alle Gemeinden auf Mallorca und den Nachbarinseln umfassen.

Das Projekt läuft insgesamt über sechs Jahre. Während der ersten zwei soll das Aufladen an den Stationen kostenlos sein. Interesse gebe es auch von Gastronomen, Hoteliers und Einzelhändlern, so Jaime Ochogavía, zuständiger Generaldirektor im balearischen Ministerium für Industrie und Energie.

Ohnehin sei eine weitere Ausschreibung geplant, um 50 bis 85 neue Ladestationen vor Hotels einzurichten. Hierfür stehen Subventionen in Höhe von 150.000 Euro zur Verfügung. Weitere Gelder sollen zudem für die Installation von zehn Schnellladestationen fließen. In beiden Fällen soll die Installation in diesem Sommer stattfinden.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |