Ärger mit nackten Urlaubern in Magaluf

Anwohner in der britischen Urlauberhochburg schalteten am Freitag (6.6.) die Polizei ein

10.06.2014 | 10:19
Magaluf am Freitag (6.6.).
Magaluf am Freitag (6.6.).

Während sich die Stadt Palma de Mallorca Sorgen um Passanten in Badehose und Bikini macht und freizügige Stadtbummel in einer neuen Verordnung verbietet, hat die Gemeinde Calvià in der britischen Urlauberhochburg Magaluf im Südwesten von Mallorca ganz andere Sorgen. So beklagen Anwohner, dass sich einige Urlauber im Gebiet von Punta Ballena ganz ausziehen - sei es in Folge von Alkoholkonsum oder Vorliebe für FKK.

Die verärgerten Anwohner hielten die Szenen auf der Plaza de Jacques Sasson am Freitag (6.6.) auf Fotos fest und alarmierten die Ortspolizei - FKK ist nur an ausgewiesenen Orten wie etwa der Playa del Mago erlaubt. Es folgte ein größeres Polizeiaufgebot. Ob die freizügigen Urlauber zur Rechenschaft gezogen worden sind, wurde nicht bekannt.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |