Polizei will Mordopfer mit Fahndungsfotos identifizieren

Die Polizei hofft, dass die Bilder einer Überwachungskamera Aufschluss über die Identität der Toten geben, die im Juli in der Bucht von Alcúdia gefunden wurde

04.08.2014 | 19:28
Dieses Bild zeigt die junge Frau in einem Einkaufszentrum in der Via Pollentia in Alcúdia.
Dieses Bild zeigt die junge Frau in einem Einkaufszentrum in der Via Pollentia in Alcúdia.

Die Leiche einer jungen Frau, die am 10. Juli an der Küste von Alcúdia im Nordosten von Mallorca im Wasser treibend gefunden wurde, konnte nach wie vor nicht identifiziert werden. Deshalb hat die Polizei nun Bilder einer Videokamera veröffentlicht, auf denen die etwa 20- bis 30-Jährige zuletzt lebend in einem Einkaufszentrum in der Straße Via Pollentia in Alcúdia zu sehen ist. Hinweise aus der Bevölkerung nimmt die Polizei unter der Nummer 062 entgegen.

Der leblose Körper der Frau war von jungen Leuten in der Nähe des Strandes gegenüber des Alcanada-Leuchtturms entdeckt wordem. Die Autopsie hatte ergeben, dass sie geschlagen und erdrosselt worden war. Ein Unfall wurde ausgeschlossen. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Mord in der Nacht zuvor verübt worden war und der Täter die Leiche ins Meer geworfen hatte.

Die Tote trug keinerlei Dokumente bei sich, die Aufschluss über ihre Person geben könnten. Sie war mit einem dunklen Sommerkleid und Sportschuhen bekleidet. Die Ermittler fanden zudem in einem nahegelegenen Waldstück Habseligkeiten, die dem Opfer gehört haben könnten. Es handelte sich dabei um einen grauen Rucksack mit der Inschrift Alexander und ein schwarz-beiges Tuch mit Elefantenmuster. Das Opfer wird auf etwa 20 bis 30 Jahre geschätzt, hat dunkelbraunes, gewelltes Haar, helle Augen und ist etwa 1,70 Meter groß.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Ampelkreuzung in Ibiza Stadt.
Ibizas Ampelmännchen bekommen Frauen als Verstärkung

Ibizas Ampelmännchen bekommen Frauen als Verstärkung

Mallorcas Nachbarinsel setzt am 25. November ein rot-grünes Zeichen für die Gleichberechtigung

Ferienvermieter auf Mallorca wollen EU um Beistand anrufen

Ferienvermieter auf Mallorca wollen EU um Beistand anrufen

Der Branchenverband Aptur kündigt im Streit um das neue Regelwerk auf den Balearen einen Gang nach...

Vermisster Koch: Deutsche Polizisten ermitteln in Cala Ratjada

Vermisster Koch: Deutsche Polizisten ermitteln in Cala Ratjada

Der 28-Jährige Kölner war im August spurlos im Urlaubsort verschwunden. Jetzt unterstützen...

Palma will Schmutzwasser von der Playa de Palma fernhalten

Palma will Schmutzwasser von der Playa de Palma fernhalten

Mit 26 Millionen Euro sollen die Stadtwerke Rückfangbecken bauen - auch um nervige Badeverbote...

Per Flüchtlingsboot nach Mallorca: Keine schlechten Chancen auf Europa

Per Flüchtlingsboot nach Mallorca: Keine schlechten Chancen auf Europa

Viele auf Mallorca aufgegriffene Flüchtlinge sind in den vergangenen Monaten der Abschiebung...

Fusionspläne von Mallorca-Hotelkette Barceló vor ungewissem Ausgang

Fusionspläne von Mallorca-Hotelkette Barceló vor ungewissem Ausgang

Die Gruppe NH zeigt sich bislang wenig begeistert davon, mit dem Unternehmen aus Palma...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |