Einsatzkräfte der Guardia Civil bergen zwei Wanderer

Beide verletzten sich in der Serra de Tramuntana

27.09.2015 | 11:05
Rettungsaktion am Berg Massanella

Die Guardia Civil hat am Freitag (25.9.) gleich zweimal auf Mallorca ausrücken müssen, um verletzte Wanderer zu bergen. Zunächst ging es zum Puig de Massanella in der Serra de Tramuntana, wie am Sonntag mitgeteilt wurde. Dort hatte sich ein Mann am Nachmittag beim Abstieg so sehr am Knie verletzt, dass er im Helikopter ins Krankenhaus von Inca geflogen werden musste.

Danach mussten die Retter von der Guardia Civil noch einmal in die Tramuntana, und zwar ins Gebiet Ses Voltes del Galileu. Eine Frau war dort direkt auf ihr Gesicht gestürzt, hatte sich Verletzungen an Stirn und Wangen zugezogen und war ohnmächtig geworden. Die Frau wurde in dichtem Waldgebiet geortet, auf eine Bahre gebettet, zum Hubschrauber gebracht und zum Krankenhaus Son Espases geflogen.

Auf Mallorca kommt es immer wieder vor, dass sich Wanderer verletzen oder verlaufen. Zuletzt hatten Helfer Ende August einen Deutschen aus dem Pareis-Canyon retten müssen. /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |