Palma plant einen Stadtwald nahe den Avenidas

Die Grünanlage in der Umgebung der ehemaligen Radrennbahn Tirador soll insgesamt 34.000 Quadratmeter umfassen

03.01.2016 | 10:39
Hier soll der Stadtwald entstehen.

Palma de Mallorca soll ein Stückchen grüner werden. Wie der Baudezernent der Stadt, Antoni Noguera (Més) am Dienstag (29.12.) mitteilte, soll die Inselhauptstadt in den Genuss eines 34.000 Quadratmeter großen Stadtwaldes hinter den Avenidas, nahe den sogenannten Institutos kommen. Etwa zwei bis drei Millionen Euro soll das Vorhaben kosten.

Unter anderem sollen die 1903 errichtete Radrennbahn Tirador und das dazugehörige Vereinsheim des bekannten Architekten Gaspar Bennàssar hergerichtet und in den Grüngürtel integriert werden. Die danebenliegende ehemalige Hunderennbahn soll weitgehend mit Bäumen bepflanzt werden. Mehrere Padel-Felder, die sich daneben befinden, sollen abgerissen werden. Beginnen sollen die Arbeiten im kommenden September.

Mit dem neuen Park will die Stadtverwaltung vor allem die sommerliche Hitze in Palma erträglicher machen und einen natürlichen Temperaturregulator in einer Gegend anlegen, die hauptsächlich breite Straßen und großteils versiegelte Flächen aufweist. /jk

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |