Tödlicher Sturz beim Angeln bei Cala Pi

Ein rund 70-Jähriger kam am Freitag (20.5.) ums Leben

21.05.2016 | 11:13

Ein rund 70-Jähriger ist am Freitag (20.5.) bei einem Sturz aus rund fünf Metern in der Gegend von Cala Pi in der Gemeinde Manacor ums Leben gekommen.

Zu dem Unglück kam es nach Informationen der MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" beim Angeln. Der Notruf ging gegen 21.15 Uhr ein. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten jedoch nur noch die Leiche des Mannes bergen. Bei dem Opfer soll es sich um einen Anwohner aus der Gemeinde Llucmajor handeln. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Fiese rote Flecken in der Bucht von Palma

Taucher entdecken auf dem Meeresgrund meterbreite Ansiedlungen von Cyanobakterien

Geplante Air Berlin-Flüge finden wie vorgesehen statt

Geplante Air Berlin-Flüge finden wie vorgesehen statt

Chef der deutschen Fluglinie beruhigt Passagiere nach Medienberichten über Schrumpfkur des...

Air Berlin ist nicht wiederzuerkennen

Air Berlin ist nicht wiederzuerkennen

Die angeschlagene Airline schrumpft drastisch, vermietet 40 Flieger an die Lufthansa-Gruppe und...

Fast zehn Millionen ausländische Touristen besuchten die Balearen

Fast zehn Millionen ausländische Touristen besuchten die Balearen

9,7 Millionen Besucher kamen in den ersten acht Monaten nach Mallorca, Menorca, Ibiza oder...

Abschied vom September mit großem Donnerwetter

Abschied vom September mit großem Donnerwetter

Auf Mallorca gilt Warnstufe Gelb wegen Regen und Gewitter

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |