Auslaufendes Öl ließ Linienbus ausbrennen

Anwohner und Geschäftsleute in Illetes fordern Schadenersatz

15.06.2016 | 11:59

Auslaufendes Motoröl war anscheinend die Ursache für den Brand in dem Linienbus, der am Montag in Illetes im Südwesten von Mallorca ausgebrannt ist.  Der Bus der Linie drei hatte kurz nach Fahrtbeginn Feuer gefangen, alle Fahrgäste konnten das Fahrzeug rechtzeitig verlassen. Die Fassaden der anliegenden Häuser, darunter zwei Restaurants, sind stark verrußt.

"Der Bus war kaputt, es lief Öl aus, er hätte niemals fahren dürfen", beschwert sich José Ruzafa im Gespräch mit der MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca". Der Besitzer des Restaurants, vor dem der brennende Bus stand, droht, die Verkehrsbetriebe EMT auf Schadensersatz zu verklagen. Die Fassade seines Restaurants erlitt schwere Schäden. Zu Beginn der Hauptsaison müsse er nun wochenlang schließen und womöglich seine Angestellten in die Arbeitslosigkeit schicken. "Wir hatten zwei Monate schwer geschuftet, jetzt müssen wir wieder von vorne anfangen", ärgert er sich.

Auch Maricarmen Tena, Eigentümerin des Restaurants Es Parral gleich nebenan, erwägt rechtliche Schritte. Die von ihr verständigte Feuerwehr hätte 45 Minuten gebraucht, um am Brandort zu erscheinen. "Ich habe einen Nervenzusammenbruch erlitten", erklärt sie.  /t

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mehr zum Thema

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |