EU fördert Palma mit 12,7 Millionen Euro

Insgesamt will die Stadt 25,4 Millionen Euro in den westlichen Küstenstreifen investieren

08.10.2016 | 18:11
Blick auf Es Jonquet, eines der Viertel, die von dem Projekt profitieren sollen.

Den offiziellen Zuschlag für EU-Fördergelder in Höhe von 12,7 Millionen Euro hat die Stadt Palma am Montag (3.10.) bekannt gegeben. Mit dem Projekt Litoral Ponent will das Rathaus insgesamt 25,4 Millionen Euro in die Küstenortsteile im Westen des Stadtgebiets investieren. 50 Prozent des Etats stamme aus nun offiziell bewilligten EU-Geldern, wie Bürgermeister José Hila erklärte.

Die Gelder fließen in die Modernisierung der Ortsteile Es Jonquet, Son Armadans, El Terreno, Porto Pí, Cala Major und Sant Agustí. Auf dieser Fläche, die etwa zwei Prozent des Stadtgebiets entspreche, würde man in ein neues intelligenteres und nachhaltigeres Stadtmodell investieren, so Hila. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |