Ewige Sommerzeit für die Sonneninsel?

Am 30. Oktober werden die Uhren um eine Stunde auf Winterzeit zurückgestellt. Ein Teil des Balearen-Parlaments wehrt sich dagegen

25.10.2016 | 17:57
Wer hat an der Uhr gedreht? Ist es wirklich schon so spät?

Auf Mallorca und den Nachbarinseln soll ganzjährig die Sommerzeit gelten. Das fordert zumindest die Fraktion der linksökologischen Partei Més von Menorca in einem Antrag, der dem Balearen-Parlament zur Abstimmung vorgelegt wird. Demnach solle sich die Regierung in Palma bei der Zentralregierung in Madrid dafür einsetzen, in der östlichsten Region Spaniens die Zeit-Umstellung im Herbst auszusetzen.

Die Menorquiner begründen den Vorschlag damit, zu einer "logischen, rationalen und natürlicheren" Uhrzeit zu wechseln. Das Nicht-Umstellen der Uhren habe gesundheitliche, wirtschaftliche und gesellschaftliche Vorteile. Im Winter würden die Sonnenstunden langsam und natürlich weniger. Eine abrupte Zeitumstellung hingegen führe regelmäßig zu "Schlafstörungen und Depressionen".

Auf dem spanischen Festland und den Balearen gilt wie in Deutschland die Mitteleuropäische Zeit, die im Sommerhalbjahr um eine Stunde vorgestellt wird. Auf den sehr viel weiter westlich gelegenen spanischen Kanaren gilt wie in Großbritannien oder Portugal die Westeuropäische Zeit. Bei der spanischen Zeitansage im nationalen Radio erklären die Moderatoren deswegen stets: "Es ist zwölf Uhr, auf den Kanaren eine Stunde früher." Sollte sich die menorquinische Forderung in Palma, Madrid und Brüssel durchsetzen, müsste die Moderatoren dann während des Winterhalbjahres sagen: "Es ist zwölf Uhr, auf den Kanaren eine Stunde früher, auf den Balearen eine Stunde später." /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Benimmregeln: Auch Llucmajor bestraft Saufen auf der Straße, mit 1.500 Euro

Der Gemeinderat stellte sich geschlossen hinter eine entsprechende Verordnung, die im Sommer 2017...

Landesregierung genehmigt Abrissplan für Chiringuitos am Es Trenc

Die Strandbuden müssen durch Modelle ersetzt werden, die im Winter abgebaut werden können

Campos hat es eilig mit dem Abriss der Strandbuden am Es Trenc

Der Gemeinderat will in einer Sondersitzung einen Etat von 222.000 Euro bereitstellen

1.500 MZ-Leser erhalten bereits Mallorca-News per WhatsApp

1.500 MZ-Leser erhalten bereits Mallorca-News per WhatsApp

Seit einem halben Jahr verschickt die MZ eine Zusammenfassung der wichtigsten Nachrichten...

Weitere 1.343 Deutsche aus Einwohner-Statistik verschwunden

Weitere 1.343 Deutsche aus Einwohner-Statistik verschwunden

Der Schwund der gemeldeten Ausländer auf den Balearen wird vor allem mit Abmeldungen in Folge der...

Cala Ratjada zeitweise ohne Polizei-Patrouillen

Cala Ratjada zeitweise ohne Polizei-Patrouillen

Die Beamten der Ortspolizei in dem beliebten Urlaubsort weigern sich, weitere Überstunden...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |