Ewige Sommerzeit für die Sonneninsel?

Am 30. Oktober werden die Uhren um eine Stunde auf Winterzeit zurückgestellt. Ein Teil des Balearen-Parlaments wehrt sich dagegen

25.10.2016 | 17:57
Wer hat an der Uhr gedreht? Ist es wirklich schon so spät?

Auf Mallorca und den Nachbarinseln soll ganzjährig die Sommerzeit gelten. Das fordert zumindest die Fraktion der linksökologischen Partei Més von Menorca in einem Antrag, der dem Balearen-Parlament zur Abstimmung vorgelegt wird. Demnach solle sich die Regierung in Palma bei der Zentralregierung in Madrid dafür einsetzen, in der östlichsten Region Spaniens die Zeit-Umstellung im Herbst auszusetzen.

Die Menorquiner begründen den Vorschlag damit, zu einer "logischen, rationalen und natürlicheren" Uhrzeit zu wechseln. Das Nicht-Umstellen der Uhren habe gesundheitliche, wirtschaftliche und gesellschaftliche Vorteile. Im Winter würden die Sonnenstunden langsam und natürlich weniger. Eine abrupte Zeitumstellung hingegen führe regelmäßig zu "Schlafstörungen und Depressionen".

Auf dem spanischen Festland und den Balearen gilt wie in Deutschland die Mitteleuropäische Zeit, die im Sommerhalbjahr um eine Stunde vorgestellt wird. Auf den sehr viel weiter westlich gelegenen spanischen Kanaren gilt wie in Großbritannien oder Portugal die Westeuropäische Zeit. Bei der spanischen Zeitansage im nationalen Radio erklären die Moderatoren deswegen stets: "Es ist zwölf Uhr, auf den Kanaren eine Stunde früher." Sollte sich die menorquinische Forderung in Palma, Madrid und Brüssel durchsetzen, müsste die Moderatoren dann während des Winterhalbjahres sagen: "Es ist zwölf Uhr, auf den Kanaren eine Stunde früher, auf den Balearen eine Stunde später." /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Der Betrug rankt sich um die öffentlichen Schwimmbäder in Palma.
Schmu bei der Wartung städtischer Schwimmbäder: vier Festnahmen

Schmu bei der Wartung städtischer Schwimmbäder: vier Festnahmen

Die Ermittler gehen davon aus, dass öffentliche Aufträge ausgeschrieben, vergeben und bezahlt aber...

Mehr als 300 Eingaben gegen Gesetzentwurf zur Ferienvermietung

Mehr als 300 Eingaben gegen Gesetzentwurf zur Ferienvermietung

Landesregierung: Wir haben mit dieser Reaktion gerechnet

Feuerbakterium: 71 nachgewiesene Fälle auf Mallorca

Feuerbakterium: 71 nachgewiesene Fälle auf Mallorca

Auf allen Balearen-Inseln wurden insgesamt 92 Pflanzen positiv auf den aggressiven Erreger getestet

Feuerbakterium: Mallorca muss Tausende Bäume fällen

Feuerbakterium: Mallorca muss Tausende Bäume fällen

Das Ausmaß der Plage scheint weit schlimmer als zunächst befürchtet

Die Sonne kämpft sich wieder durch auf Mallorca

Die Sonne kämpft sich wieder durch auf Mallorca

So wird das Wetter in den kommenden Tagen

47-Jährige ertrinkt beim Canyoning auf Mallorca

47-Jährige ertrinkt beim Canyoning auf Mallorca

Der Unfall ereignete sich am Dienstagmorgen (24.1.) in der Schlucht des Sturzbachs Coanegra...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |