Bilanz 2016: Steuerfahnder zeigen 435 Yachteigner an

Die Inspektoren der Guardia Civil hatten im vergangenen Jahr 837 Einsätze in Yachthäfen

13.04.2017 | 11:32
Palmas Yachthafen am Molinar.

Von den insgesamt 837 Einsätzen der spanischen Guardia Civil in den Yachthäfen der Balearen-Inseln im Jahr 2016 hatte ein Großteil mit Verdacht auf Steuerbetrug zu tun. Wie aus einer Pressemitteilung vom Donnerstag (13.4.) hervorgeht, zeigten die Beamten 435 Eigner von Luxusyachten wegen Steuerhinterziehung an.

In derselben Mitteilung informiert die Guardia Civil über die Festnahme von zwei mutmaßlichen Dieben, die seit Februar 2017 Wertgegenstände von mehreren Yachten gestohlen haben sollen. Einer der Verdächtigen soll zuvor in mehreren Yachtclubs gearbeitet haben und kannte sich dementsprechend gut aus. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Parlamentspräsidentin von Katalonien darf Haft gegen Kaution verlassen

Parlamentspräsidentin von Katalonien darf Haft gegen Kaution verlassen

Gegen sie und die fünf weiteren Mitglieder des Vorstands wird nach der Unabhängigkeitserklärung...

Hotelketten: Urlaub in der grünen Oase der Playa

Hotelketten: Urlaub in der grünen Oase der Playa

So viele hohe Bäume in einem dicht bebauten Gebiet: Der Hotelkomplex Plaza Son Rigo und Nets von...

Pkw überfährt Schweizer bei Llucmajor

Der 47-Jährige starb am Samstagmorgen (18.11.) an der Unfallstelle

Beifahrer bei schwerem Autounfall in Palma lebensgefährlich verletzt

Eine betrunkene Frau verlor die Kontrolle über ihren Pkw und raste mit etwa 100 Stundenkilometern...

Eine Million Euro für Sanierung des Castell Bellver

Eine Million Euro für Sanierung des Castell Bellver

Mallorcas Inselrat sagt Geld zu. Jetzt ist das Rathaus im Zug

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |