Bilanz 2016: Steuerfahnder zeigen 435 Yachteigner an

Die Inspektoren der Guardia Civil hatten im vergangenen Jahr 837 Einsätze in Yachthäfen

13.04.2017 | 11:32
Palmas Yachthafen am Molinar.

Von den insgesamt 837 Einsätzen der spanischen Guardia Civil in den Yachthäfen der Balearen-Inseln im Jahr 2016 hatte ein Großteil mit Verdacht auf Steuerbetrug zu tun. Wie aus einer Pressemitteilung vom Donnerstag (13.4.) hervorgeht, zeigten die Beamten 435 Eigner von Luxusyachten wegen Steuerhinterziehung an.

In derselben Mitteilung informiert die Guardia Civil über die Festnahme von zwei mutmaßlichen Dieben, die seit Februar 2017 Wertgegenstände von mehreren Yachten gestohlen haben sollen. Einer der Verdächtigen soll zuvor in mehreren Yachtclubs gearbeitet haben und kannte sich dementsprechend gut aus. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Polizei-Gewerkschaft kritisiert Verkauf von Alkohol am Flughafen

Polizei-Gewerkschaft kritisiert Verkauf von Alkohol am Flughafen

Verwiesen wird auf Zwischenfälle mit betrunkenen Passagieren

Feuer in Palmas altem Fußballstadion

Feuer in Palmas altem Fußballstadion

Der Brand brach am Sonntagnachmittag (18.6.) aus

Erster schwarzer Bürgermeister auf Mallorca tritt Amt an

Erster schwarzer Bürgermeister auf Mallorca tritt Amt an

Stabübergabe in Alaró an Guillem Balboa am Samstag (17.6.): "Nur ich entscheide, wer ich bin"

26 Festnahmen bei Anabolika-Razzien auf Mallorca

26 Festnahmen bei Anabolika-Razzien auf Mallorca

Die Ermittler nahmen 14 Hausdurchsuchungen vor und entdeckten ein illegales Labor in Palma

Brand in Feuerwerksfabrik bei Lloret de Vistalegre

Brand in Feuerwerksfabrik bei Lloret de Vistalegre

Das Feuer war in der Nacht auf Sonntag (18.6.) ausgebrochen

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |