Bilanz 2016: Steuerfahnder zeigen 435 Yachteigner an

Die Inspektoren der Guardia Civil hatten im vergangenen Jahr 837 Einsätze in Yachthäfen

13.04.2017 | 11:32
Palmas Yachthafen am Molinar.

Von den insgesamt 837 Einsätzen der spanischen Guardia Civil in den Yachthäfen der Balearen-Inseln im Jahr 2016 hatte ein Großteil mit Verdacht auf Steuerbetrug zu tun. Wie aus einer Pressemitteilung vom Donnerstag (13.4.) hervorgeht, zeigten die Beamten 435 Eigner von Luxusyachten wegen Steuerhinterziehung an.

In derselben Mitteilung informiert die Guardia Civil über die Festnahme von zwei mutmaßlichen Dieben, die seit Februar 2017 Wertgegenstände von mehreren Yachten gestohlen haben sollen. Einer der Verdächtigen soll zuvor in mehreren Yachtclubs gearbeitet haben und kannte sich dementsprechend gut aus. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Ein Rollkoffer-Umzug gegen die Auswüchse des Tourismus

Ein Rollkoffer-Umzug gegen die Auswüchse des Tourismus

Rund 200 Personen haben am Samstag (20.5.) in Palma gegen die Folgen des Massentourismus...

Erst Hitze und Sonne, doch Regen ist im Anmarsch

Erst Hitze und Sonne, doch Regen ist im Anmarsch

Die Wetteraussichten für die nächsten Tage für Mallorca

Feuer zerstört Supermarkt in Playa de Muro

Feuer zerstört Supermarkt in Playa de Muro

Der Brand war in der Nacht auf Samstag (20.5.) ausgebrochen

Madrid untersucht gefährliche Annäherung zweier Flugzeuge über Palmas Airport

Madrid untersucht gefährliche Annäherung zweier Flugzeuge über Palmas Airport

Zu dem Zwischenfall war es laut einem Bericht der MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" am 20....

Mord von Sencelles: Ex-Schwiegersohn in Untersuchungshaft

Mord von Sencelles: Ex-Schwiegersohn in Untersuchungshaft

Die Leiche des Opfers war am Dienstagabend aufgefunden worden

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |