Nach Ladendiebstahl: Verurteilte dürfen nicht mehr zu Lidl

Neben der Geldstrafe belegte der Richter die drei schuldig gesprochenen Frauen mit einem Näherungsverbot für die Supermarkt-Filialen auf Mallorca

01.05.2017 | 11:18
Lidl-Filiale auf Mallorca.

Drei wegen Diebstahls im Supermarkt verurteilte Frauen dürfen sich zwei Jahre lang keiner Lidl-Filiale auf Mallorca nähern. Diese Auflage erhielten sie zusätzlich zu ihren Geldstrafen laut dem Urteil eines Gerichts in Palma. Die Frauen im Alter zwischen 25 und 30 Jahren hatten im Dezember 2015 gemeinsam versucht, zwei beladene Einkaufswagen aus einer Filiale in Palmas Stadtteil Camp Redó zu stehen, und wurden dabei erwischt.

Gemäß dem Urteil müssen die Verurteilten künftig einen Mindestabstand von 100 Metern von allen 17 Lidl-Geschäften der Insel einhalten. Diese Art von Näherungsverbot wurde bereits einmal auf Mallorca ausgesprochen. Im März verurteilte eine Richterin drei Diebinnen dazu, sich ein Jahr lang von allen Mercadona-Geschäften fernzuhalten. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |