13. April 2018
13.04.2018

Manifest für Schutz der Seegraswiesen vor Mallorca

Man dürfe "keinen einzigen Tag mehr verlieren", fordern Wissenschaftler und Umweltschützer

13.04.2018 | 11:38
Joan Moranta, Toni Muñoz und Pilar Moreno erläutern das Manifest.

In einem gemeinsamen Manifest für den Schutz der Seegraswiesen vor Mallorca haben Umweltschützer und Wissenschaftler auf die Dringlichkeit des Themas hingewiesen. Mehr als 204 Akademiker unterschrieben das Dokument, das die balearische Landesregierung zum sofortigen Handeln auffordert.

"Wir dürfen keinen einzigen Tag mehr verlieren", erklärte Joan Moranta im Namen der Umweltschutzorganisation Terraferida. An seiner Seite bekräftigten Toni Muñoz (Gob) und Pilar Moreno (Amics de la Terra) das Anliegen.

Hintergrund: Balearen präsentieren sich als Vorreiter beim Schutz der Seegraswiesen

Dabei wandten sich die Umweltschützer auch gegen die vor wenigen Tagen vorgebrachten Argumente der Nautik-Branche, dass ankernde Boote nur für den geringsten Teil der Schäden am Poseidongras (Posidonia) verantwortlich seien. "Ich empfehle dem spanischen Yachteigner-Verband, dass sie diese Ergebnisse einer Prüfung durch das Meeresforschungsinstitut Imedea unterziehen", erklärte Moranta. Die durch Yachten verursachten Umweltschäden seien offensichtlich und nicht zu leugnen. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |