Zauberfußballer kommen nach Mallorca

08.05.2009 | 16:05
Statt im Madrider Cibeles-Brunnen wurde auf den Ramblas von Barcelona gefeiert.
Statt im Madrider Cibeles-Brunnen wurde auf den Ramblas von Barcelona gefeiert.

Es war ein überwältigender 6:2-Erfolg des FC Barcelona, von dem noch in vielen Jahren in Fußballchroniken und Nachschlagewerken zu lesen sein wird. Nach einem turbulenten Spiel gingen die Madrilenen im eigenen Stadion blamiert vom Platz. Mit sieben Punkten Vorsprung vor Madrid dürfte Barcelona die Meisterschaft nicht mehr zu nehmen sein. Und in einem Kampfspiel gegen Chelsea und Michael Ballack wurde mit viel Glück auch der Einzug ins Champions-League-Finale gesichert.

Am 17. Mai, einem Sonntag, um 19 Uhr ist Barça dann in Palma zu bewundern. Anders als ursprünglich von Real Mallorca vorgesehen hat der Kartenvorverkauf für das Ligaspiel bereits begonnen, bevor der genaue Zeitpunkt der Partie bekannt war. Tickets sind bereits per Bankomat bei La Caixa sowie an der Kasse 1 des Ono Estadi erhältlich. Der Schalter ist unter der Woche von 10 bis 14 Uhr sowie von 16.30 Uhr bis 18.30 Uhr geöffnet. Am Wochenende bleibt die Kasse geschlossen. Karten kosten zwischen 40 und 80 Euro für Erwachsene, sowie 12 bis 25 Euro für Kinder.

Egal ob in Barcelona oder Palma – vor allem die Tore gegen den Erzrivalen Madrid feierten die Fans in Wohnzimmern und Kneipen mit frenetischem Jubel und am Ende sogar mit Feuerwerkskörpern und Böllerschüssen. Traditionell steht der FC Barcelona für den katalanischen Regionalismus und besitzt daher nicht nur auf dem Festland, sondern auch auf den Balearen eine breite Anhängerschaft. Jubelnde Menschengruppen und hupende Autokorsos gehörten deshalb am Samstag (2.5.) auch in Palma zum Straßenbild. Um Zusammenstöße mit Madrid-Fans zu vermeiden, hatte die Polizei mit Dutzenden von Einsatzkräften Stellung bezogen. Am Ende blieb alles ruhig. Insbesondere den Schildkrötenbrunnen an der Plaça Joan Carles I am Ende des Paseo del Borne hatten die Ordnungshüter hermetisch abgeriegelt. Nach dem Klassiker zwischen Real und Barça sowie am Saisonende zur Feier der Meisterschaft wird das Monument von den Fans nämlich gerne zum kollektiven Baden benutzt.

So auch in Madrid, wo der griechischen Göttin Kybele im Cibeles-Brunnen nach Fußballspielen von den Menschenmassen schon einmal eine Hand oder ein Accessoire amputiert wird. Real Madrid wurde von der Stadtverwaltung inzwischen dazu verdonnert, für die Zerstörungen aufzukommen. Die Kosten liegen meist bei mehreren Zehntausend Euro. Am Samstag kam es für die Madrilenen jedoch günstiger. Gefeiert wurde stattdessen rund um den Canaleta-Brunnen auf den Ramblas von Barcelona, wo am 16. oder 17. Mai weitere Jubelorgien auf dem Programm stehen könnten. Dann tritt Barças Starensemble am drittletzten Spieltag bei Real Mallorca an, das sich bereits den Klassenerhalt gesichert hat.




In der Printausgabe lesen Sie außerdem

- Traumtouren für Radler: Die Saison ist noch nicht vorbei

25 Mal Vereinssport auf Mallorca

Vereinssport auf Mallorca

Hier finden Sie Ihren Sportverein!

Von Basketball über Fechten bis Volleyball: 25 Sportarten im Überblick und mit Links zu den Vereinen auf Mallorca.


 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |