"Revancha española" geglückt: Spanier demontieren Deutschland

Im "ran-Jahrhundertspiel" auf Mallorca siegt der Gastgeber vor leeren Rängen in Son Moix mit 3:0. Martin Semmelrogge: "Die Deutschen wirkten so, als wären sie alle zehn Jahre älter, als sie tatsächlich sind."

14.06.2015 | 09:05
Nicht wirklich Länderspiel-Atmosphäre - Blick auf die leeren Ränge im Stadion Son Moix.

"Revancha española" hieß das sogenannte "ran-Jahrhundertspiel" auch im Untertitel. Und diese Revanche ist den Spaniern im Legendenkick zwischen Deutschland und Spanien am Samstagabend (13.6.) im Stadion von Son Moix in Palma auch eindrucksvoll gelungen. Mit 3:0 schlugen Salinas, Mendieta, Nadal und Co. eine deutsche Elf, die immer einen Schritt zu langsam unterwegs war.

Das Ergebnis aber war bei dem Treffen der Veteranen wohl eher nebensächlich. Es ging den deutschen Spielern (darunter Mario Basler, Icke Häßler, Marko Rehmer, Fredi Bobic, Ulf Kirsten, Jens Nowotny, Patrick Owomoyela, Stefan Beinlich, Perry Bräutigam und weitere ehemalige Stars der Nationalelf) eher darum, sich mal wiederzusehen.

Auch hatten nicht allzu viele Zuschauer Lust auf die Altstars, geschätzt waren es etwa 1.500. Offenbar sorgte die Ankündigung von Kabel Eins und ran.de, das Spiel am Sonntagnachmittag im "Live-Stream" zu zeigen, für Verwirrung. Viele dachten deshalb , das Spiel finde erst am Sonntag statt. Für eine endgültige Bewertung der Veranstaltung war es den Organisatoren am Samstagabend noch zu früh. Der Trend geht aber in die Richtung, dass eine solche Begegnung das erste und das letzte Mal auf Mallorca stattgefunden hat.

Gute Stimmung kam dann beim Schmettern der Nationalhymnen trotzdem auf, auch wenn die meisten Spieler – wie zu aktiven Zeiten auch – nicht wirklich mitsangen. Im Spiel selbst wurde dann schnell klar, wer ehrgeiziger in die Partie gegangen war. Dani Garcia sorgte bereits in der 9. Minute für das 1:0, Sergi markierte kurz vor der Halbzeit das 2:0 für die Gastgeber.

Mario Basler sorgte mit Liegestützen an der Auslinie für das Highlight aus Sicht der Deutschen, die eine erste Halbzeit zum Vergessen spielten. Nach der Pause rissen sich die DFB-Kicker, die von Klaus Toppmöller "trainiert" wurden, etwas zusammen, kamen aber trotzdem nicht zum Torerfolg. Dagegen sorgte Salinas kurz vor dem Abpfiff der mit nur 35 Minuten deutlich verkürzten zweiten Halbzeit noch für das 3:0.

Schauspieler Martin Semmelrogge bemerkte nach dem Spiel trocken, aber zutreffend: "Die Deutschen wirkten so, als wären sie alle zehn Jahre älter, als sie tatsächlich sind." Sprach's, verdrückte ein Stück Brownie und verabschiedete sich. Derweil schnappte sich Mario Basler auf dem Rasen die blonde Moderatorin Andrea Kaiser und schleppte sie einmal im Kreis. Der aktuelle Geschäftsführer Sport von Lok Leipzig hatte sich offensichtlich seine Kraft für später aufgespart. Schließlich musste ja auch noch mit den Spaniern gemeinsam Abend gegessen und anschließend im Hotel Steigenberger in Camp de Mar gefeiert werden.

Denn: "Spaß gemacht hat's trotzdem. Und wir haben gezeigt, mit der ein oder anderen Tablette können wir auch noch ganz ordentlichen Fußball spielen", stellte Jens Nowotny hinterher fest. Icke Häßler, den das Ergebnis immerhin ein kleines bisschen wurmte, erklärte entschuldigend: "Man ist halt doch keine 20 mehr, wir haben verdient verloren. Die Spanier haben uns die Lektion erteilt, dass wir nächstes Mal andere Spieler mitnehmen müssen. Welche, die eben auch mal das Tor treffen."

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen


25 Mal Vereinssport auf Mallorca

Vereinssport auf Mallorca

Hier finden Sie Ihren Sportverein!

Von Basketball über Fechten bis Volleyball: 25 Sportarten im Überblick und mit Links zu den Vereinen auf Mallorca.


 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |