30. September 2020
30.09.2020
Mallorca Zeitung

Mit diesen Lebensläufen erhöhen Sie Ihre Jobchancen auf Mallorca

Auf Mallorcas Arbeitsmarkt herrscht wegen der Pandemie unter Bewerbern derzeit noch mehr Konkurrenz. Mit diesen Lebenslauf-Vorlagen fallen Sie auf – sofern Sie auch noch eine Reihe an inhaltlichen Tipps beachten

30.09.2020 | 01:00
Maximal drei verschiedene Farben sollten verwendet werden.

Momentan suchen wegen der Pandemie mehr Menschen als sonst auf Mallorca eine Arbeit. Umso mehr gilt es daher, im Bewerbungsverfahren hervorzustechen. Wer einen präzise formulierten und übersichtlichen Lebenslauf hat, der noch dazu optisch etwas hermacht, fällt positiv auf. Plattformen mit Vorlagen (plantillas) gibt es einige. Wir haben ein paar kostenlose Anbieter herausgesucht und zeigen mithilfe zweier Profis, welcher Lebenslauf sich für welches Berufsfeld besonders eignet, was auf jeden Fall drin stehen sollte und worauf Bewerber besser verzichten.

Kostenlose Vorlagen


Voraussetzung für die meisten Vorlagen ist eine Version des Schreibprogramms „Word" von Microsoft. Eine große Auswahl an optisch ansprechenden Vorlagen (siehe Foto oben links und in der Mitte) gibt es etwa unter plantillas-curriculum.com. Die Überbegriffe, etwa Berufsbezeichnungen, können einen Anhaltspunkt geben, welcher Lebenslauf für einen Bewerber am besten geeignet ist. Es empfiehlt sich aber auch, den darin vorgesehenen Inhalt zu beachten und abzugleichen, ob die Stationen und Angaben mit der eigenen Laufbahn und den Infos, die Bewerber unterbringen wollen, übereinstimmen. „Wer sich für einen Job in den Bereichen Marketing, Mode oder Design bewirbt, sollte eine farbige Vorlage mit einem etwas auffallenderen Design wählen. Wer im administrativen Bereich angestellt werden will, kann einen der traditionelleren Lebensläufe auswählen", empfiehlt Berufsberaterin Ana Laura Martínez. Auf der Seite einfach die Vorlage anklicken und danach direkt unter ihr auf „Descargar plantilla" drücken.

Auch unter modelos-de-curriculum.com gibt es viele bunte Vorlagen (siehe Foto oben rechts). Erst auf „Descargar" klicken, dann die Vorlage für Word 97-2003 oder die für neuere Versionen auswählen. Auf den meisten plantillas ist am Ende noch ein Copyright-Hinweis, der einfach gelöscht werden kann.

Vorlagen mit direktem Bearbeitungsmodus bietet Canva (www.canva.com). Oben in das Suchfeld zuerst „Resume" eingeben. Links erscheint dann eine große Auswahl. Wer mit der Maus über eine Vorlage fährt, erfährt, ob er sie gratis nutzen kann („free"/„gratis"). Einmal fertig, können Nutzer den Lebenslauf rechts oben etwa als PDF herunterladen.

Für Bewerber mit sehr geringen Compu­terkenntnissen eignen sich die Vorlagen von Primer Empleo (https://www.primerempleo.com/cv-curriculum-vitae/plantilla-curriculum-vitae-cv.asp). Hier bitte vor dem Herunterladen des Lebenslaufes die Basis-Daten, etwa zu Abschlüssen oder der eigenen Person, direkt in die vorgegebene Maske eingeben. Im zweiten Schritt müssen Nutzer sich dann kostenlos per E-Mail-Adresse registrieren. Die Lebensläufe sind zwar leicht auszufüllen, aber nicht so flexibel veränderbar, sehen aber trotzdem professioneller aus als selbst angelegte.

Auch die aktuelleren Versionen von „Word" bieten Nutzern mit geringen PC-Kenntnissen einige Vorlagen. Dazu wie beim Anlegen eines neuen Dokuments auf „Neu" klicken, „Lebensläufe und Bewerbungsanschreiben" auswählen und die gewünschte Vorlage unter „Download" herunterladen.

Bitte nicht übertreiben!


Die Auswahl an bunten und aufwendig gestalteten Vorlagen scheint zunächst verlockend. Martínez empfiehlt jedoch, nur solche mit maximal drei Farben und nur zwei verschiedenen Schriftarten zu verwenden. „Auch die Icons sollten nicht bunt gemischt, sondern im selben Stil sein", so die Berufsberaterin. Auf www.iconfinder.com gibt es nach einer Stichwortsuche auf Englisch kostenlos verwendbare Symbole zum Hinzufügen. Vor dem Herunterladen links oben noch „free" anklicken.

Foto besser mitschicken


Wer aus Angst vor Diskriminierung kein Foto mitschicken möchte, sollte wissen, dass die meisten Personaler einen Bewerber mit Foto vorziehen. Vor allem Interessenten, die noch in Deutschland leben und nicht einfach kurz vorbeikommen können, oder Angestellte, die in direktem Kundenkontakt arbeiten werden, sollten in jedem Fall eines einbauen, so Jobvermittlerin Doris Stangier. Auf dem Foto sollte der Bewerber zudem eine positive Ausstrahlung haben, jedoch auch nicht übertrieben lächeln. „Das Bild darf, sofern sich die Person nicht stark verändert hat, ein bis zwei Jahre alt sein", fügt Stangier hinzu. Wer eines mit dem Handy von sich machen lässt, sollte eine frontale Aufnahme und keine von der Seite oder oben erstellen lassen. „Fotos im Bad, der Küche oder beim Wandern sind No-Gos", so Martínez. Statt Kleidung mit sehr grellen Farben, sollten sich Bewerber für neutralere entscheiden, die ihnen zudem besonders gut steht.

Absteigende Chronologie


Inhaltlich gilt es, nur alle für die ausgeschriebene Stelle wichtigen Informationen auf maximal zwei Seiten übersichtlich darzustellen. „Dabei fangen Bewerber mit dem heutigen Stand an und gehen dann chronologisch zurück", betont Doris Stangier. Vor allem älteren Menschen rät Martínez, nur die Tätigkeiten der vergangenen zehn Jahre aufzuführen. Wer nach Jobs in verschiedenen Bereichen die Branche wechseln will, sollte in einem eigenen Teil in ein paar Sätzen begründen, warum.

Daneben sollten Bewerber hierzulande auch Sprachkenntnisse hervorheben und dabei ihre Muttersprache nicht vergessen. „Deutsch, Spanisch, Englisch sind auf der Insel schon seit Jahren Voraussetzung", weiß Doris Stangier. Bei der Einschätzung auf keinen Fall lügen! „In der Probezeit wird sich schnell herausstellen, ob jemand die Sprache tatsächlich so gut kann wie angegeben", warnt denn auch Doris Stangier.

Hobbys nur wenn relevant


Bewerber, in deren E-Mail-Adresse ihr Spitzname oder ein Hobby vorkommt, sollten sich schleunigst eine seriöse kreieren. Hobbys sollten laut Martínez überhaupt nur auftauchen, wenn sie, wie etwa bei der Tätigkeit in einem Sportladen, eine Leidenschaft für den Bereich zeigen. „Wer sich bei einem Reiterhof bewirbt, sollte reinschreiben, dass er aktiv reitet. Die Reiterhof-Betreiber interessiert es jedoch nicht, ob Bewerber gern Fahrrad fahren", stimmt auch Doris Stangier zu. Zu guter Letzt den Lebenslauf bitte nicht unterschreiben.

Hier gibt's Hilfe

Doris Stangier
Tel.: 644-07 97 49
E-Mail: stangier@jobkontakte-mallorca.com
www.jobkontakte-mallorca.com
 
Ana Laura Martínez
Tel.: 699-94 60 74 
E-Mail: anamartinez.
consultora@gmail.com
www.analauramartinez.com
auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Arbeiten in der
Immobilien-Branche

Arbeiten in der Immobilien-Branche auf Mallorca

Sie suchen einen Job auf Mallorca?

In der Immobilienbranche gibt es viele Jobs. Die aktuellen Angebote von Immobilienmaklern finden Sie bei uns im Immobilienportal unter "Jobs".

 

Mietwagen auf Mallorca

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |