26. Mai 2011
26.05.2011

Töpferkunst in Inca: Nicht von der Stange

Francesca Truyol stellt ganz besonderes Geschirr her - auf Wunsch auch individuell gestaltet

26.05.2011 | 03:00
Francesca Truyol fertigt Einzelstücke und komplette Geschirrserien

Oft entdeckt man Sachen, die man selbst gerne besitzen möchte, ganz zufällig. Wie das schöne Geschirr von Francesca Truyol. Die Töpfer- und Keramikmeisterin hat eine kleine Werkstatt in Inca, die man wohl ein Inselleben lang kaum entdecken würde. Wenn man sich nicht eines Tages im neuen Café-Restaurant L´Escrivania in Porreres an dem schönen grau-weiß gestreiften Truyol-Teller erfreuen und Nachforschungen anstellen würde.

Neben den Tellern hat die Töpferin noch weiteres Besitzenswertes im Programm, das ebenfalls in Porreres, an der Kuchentheke, zu begutachten ist: zierliche Tortenplatten auf Füßen (50 Euro), die mit einer Glas­glocke kombiniert werden können, quadratische Teller (10 Euro) für Gebäck oder Käse, kleine Schüsseln (8 Euro) für Joghurt und Obstsalat – jedes Stück in einem anderen Muster, doch immer in den Farben hellgrau-weiß. Das sieht besonders edel aus. „Ist aber Geschmackssache", weiß Francesca Truyol. „Die Leute kennen meinen Stil."

Auf Wunsch töpfert sie auch Geschirrserien auf Bestellung, Farben und Muster können dann vorab besprochen werden. Die Modefarben der aktuellen Geschirr-Saison: Gelb, Rosa, Sand und – ein blasses Grau.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Weitere Medien der Gruppe Editorial Prensa Ibérica
Mallorca Zeitung