21. Januar 2019
21.01.2019
Mallorca Zeitung

Grippewelle auf Mallorca breitet sich aus

Die Anzahl der erkrankten Personen hat sich in der vergangenen Woche verdoppelt

21.01.2019 | 16:53
Viele Patienten mussten auf ein freies Bett warten.

Vor der Kälte in Deutschland kann man fliehen, doch Krankheiten wie die Grippe gibt es überall. Auch Mallorca wird derzeit von einer Grippewelle erfasst. Die Ärzte sprechen von einer Epidemie. Die Anzahl der erkrankten Personen hat sich binnen einer Woche verdoppelt.

Genauer gesagt gehen aktuell die Grippe-Viren H1N1 und H3N2 auf der Insel umher. "Letzterer betrifft eher ältere Menschen. H1N1 hingegen ist für jüngere Personen gefährlicher und meist ansteckender", sagte die balearische Gesundheitsministerin Maria Ramos.

Ab einer Anzahl von 35,35 Fällen pro 100.000 Einwohner spricht man auf Mallorca von einer Epidemie. In der ersten Woche des Jahres waren im Durchschnitt 40,3 Personen an der Grippe erkrankt. In der Woche darauf waren es bereits 84,5 Fälle.

Die Grippe sorgt derzeit für überfüllte Krankenhäuser. Am vergangenen Dienstag (15.1.) hatte das Krankenhaus Son Espases mit 529 Patienten in der Notaufnahme an einem Tag einen Rekord aufgestellt. /rp

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |