13. April 2021
13.04.2021
Mallorca Zeitung

César Aira gewinnt den renommierten Formentor-Preis

Der argentinische Autor wurde vielfach ins Deutsche übersetzt und ist überaus produktiv: Im Schnitt veröffentlicht er drei bis vier Kurzromane pro Jahr

13.04.2021 | 12:29
Der argentinische Schriftsteller César Aira.

Der renommierte und mit 50.000 Euro dotierte Literatur-Preis Prix Formentor (ehemals: Premio Formentor) geht in diesem Jahr an den argentinischen Schriftsteller César Aira. Der 72-jährige Autor und Übersetzer ist für seine Kurzromane bekannt, von denen er drei bis vier pro Jahr veröffentlicht, und wurde vielfach ins Deutsche übersetzt.

Die Jury lobte unter anderem Airas künstlerische Frische und Improvisation sowie seinen Humor. Sie betonte zudem seine Rolle als wichtigen Vertreter des literatischen Panoramas von Lateinamerika und bezeichnete ihn als "Vargas Llosa im Kleinformat".

Preisverleihung in Tunesien

Nachdem mit Annie Ernaux erst ein einziges Mal in der Geschichte des Preises eine Frau gewonnen hat, schafften es diesmal zwei Schriftstellerinnen zumindest bis in die Endauswahl. Die Jury äußerte die Hoffnung, dass eine der beiden Autorinnen nächstes Jahr den Sieg davontragen werde.

Aufgrund des Verkaufs des gleichnachmigen Hotels auf Mallorca hat der Prix Formentor die Insel verlassen. Die Jury, bestehend aus Anna Caballé, Francisco Ferrer Lerín, Juan Antonio Masoliver Ródenas, Gerald Martin und dem Vorsitzenden Basilio Baltasar, hat ihre Entscheidung daher am 12. April im Hotel Barceló Renacimiento in Sevilla bekanntgegeben. Die Preisverleihung soll am 10. Oktober in Tunesien stattfinden.  /bro

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |