18. Juni 2019
18.06.2019
Mallorca Zeitung

Warum sich Mallorca so auf die Johannisnacht freut

In der Nacht von Sonntag (23.6.) auf Montag (24.6.) feiert die Insel die sogenannte "Nit de Sant Joan"

18.06.2019 | 08:06
Mit dem Volksfest an den Stränden läuten die Mallorquiner die Sommersaison ein.

Die Johannisnacht - also die Nacht vom Sonntag (23.6.) auf den Montag (24.6.) - heißt auf Mallorca "Nit de Sant Joan". Und sie wird mit großem Feuerspektakel und vielen für die Insel tpyischen Traditionen gefeiert. Hervorzuheben sind dabei die familiären Abendessen und Lagerfeuer an den Stränden sowie die Massenveranstaltung mit Partyprogramm und Feuerspektakel am Kathedralen-See Parc de la Mar in Palma de Mallorca.

Lagerfeuer am Strand

In der Johannisnacht von Sonntag auf Montag wird es wie jedes Jahr besonders viele Insulaner an Palmas Stadtstrand Playa Can Pere Antoni ziehen. Familien, Freundeskreise oder Pärchen entfachen dort ihre Lagerfeuer oder Kerzen und veranstalten eine großes Abendessen mit Grillfleisch und Salaten.

Viele von ihnen sind weiß gekleidet und springen gegen Mitternacht über die Feuer um anschließend ins Wasser zu gehen. Nicht alle nehmen diese Bräuche ernst. Aber aus Spaß machen sie doch viele mit.

Auch an anderen Insel-Stränden wird gefeiert. Damit die Strände am Johannistag nicht wie früher üblich voller Müll liegen, wird es in diesem Jahr besondere Aufklärungskampagnen zur Vermeidung von Einwegverpackungen geben. Jeder Strandbesucher ist aufgerufen, sämtlichen Abfall nach der Feier wieder mit nach Hause zu nehmen.

Vor der Kathedrale sind die Teufel los

Das Rathaus organisiert derweil die sogenannte "revetlla" also das Programm zur "Nit de Sant Joan". Am Nachmittag gibt es ab 18.45 Uhr Workshops und Spiele für Kinder und Jugendliche. Um 20.15 Uhr startet dann ein familienfreundlicher Correfoc (Feuerlauf) mit feuersprühenden Teufeln statt.


Um 21 Uhr gibt es Folklore-Tänze. Um 22 Uhr hält Schriftsteller Pere Morey i Servera die Festrede. Anschließend eröffnet der Vorsitzende der Nachbarschaftsvereine, Joan Forteza, offiziell das Fest.

Den Höhepunkt bilden dann ab 22.30 Uhr die Teufel-Tänzer und Feuersprüher der verschiedenen Wohnviertel der Balearen-Hauptstadt. Wer dem Spektakel beiwohnt, sollte sich auf viel Lärm, viel Qualm und viele Funken einstellen. Nichts für zarte Gemüter und allzu feine Klamotten.
 

Fotogalerie: So war die Johannisnacht im vergangenen Jahr:
auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten


Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |