13. September 2012
13.09.2012

Neues Schuljahr: 200 Schüler mehr, 600 Lehrer weniger

161.039 Kinder und Jugendliche müssen seit Donnerstag (13.9.) auf den Balearen wieder die Schulbank drücken

13.09.2012 | 16:35

Mit 200 Schülern mehr und fast 600 Lehrern weniger hat am Donnerstag (13.9.) auf Mallorca und den anderen Balearen-Inseln das neue Schuljahr begonnen. Insgesamt 161.039 Kinder und Jugendliche müssen nach den dreimonatigen Sommerferien wieder in einer der 400 Schulen der Inseln die Schulbank drücken, wobei die Klassen mit je 36 bis 40 Schülern größer geworden sind.

Um zu sparen, hat die Balearen-Regierung die Zahl der Unterrichtsstunden pro Lehrer von 18 auf 21 erhöht. Außerdem wird bei Fehlzeiten von weniger als 30 Tagen auf die Entsendung von Ersatzlehrern verzichtet. Die Pädagogen müssen darüberhinaus mit monatlich 400 bis 700 Euro weniger auskommen.

Hinsichtlich der konservativen Landesregierung neu eingeführten Sprachwahl entschieden sich nach Regierngsangaben 13 Prozent der Eltern von Erstklässlern für Spanisch und der Rest für Katalanisch.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |