06. Dezember 2012
06.12.2012

Ermittlung gegen Polizisten wegen Misshandlung

Die Staatsanwaltschaft fordert je drei Jahre Haft

07.12.2012 | 11:50

Die Staatsanwaltschaft auf Mallorca hat je drei Jahre Haft für zwei Polizisten gefordert, die im Polizeihauptquartier der Stadt Palma einen Festgenommenen gefoltert haben sollen. Außerdem sollen sie ihren Beruf neun Jahre nicht mehr ausüben dürfen.

Ereignet haben soll sich der Vorfall vor zwei Jahren nach einer Schlägerei in einer Diskothek am Paseo Marítimo, in die die dort in Zivil anwesenden Angeklagten und der damals Abgeführte verwickelt waren. Die Polizisten sollen ihr mit Handschellen gefesseltes Opfer – einen Familienvater – zu Boden geprügelt und dann geschlagen haben. Danach soll einer der Polizisten dem Mann seine nicht geladene Dienstpistole an die Schläfe gehalten und dreimal abgedrückt haben. Die Staatsanwaltschaft spricht von einer "Scheinhinrichtung". Angezeigt wurden die Verdächtigen von einem Kollegen.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |