19. September 2013
19.09.2013

Polizei stellt auf Mallorca 8.000 Ecstasy-Pillen sicher

Ein Niederländer und ein Spanier wollten die Drogen in Palmas Nachtleben verkaufen

23.09.2013 | 11:25

Die Nationalpolizei hat in Palma einen Niederländer und einen Spanier gefasst, die vorhatten, rund 8.000 Ecstasy-Pillen in Palmas Discotheken und Clubs zu verkaufen. Außerdem fanden die Beamten in der Wohnung der beiden 800 Gramm des Stoffes Ergotamin, mit dem LSD hergestellt werden kann. Die Ermittlungen ergaben, dass der 37-jährige Niederländer die Drogen aus seinem Heimatland auf die Insel mitgebracht hatte. Der 34-jährige Spanier war demnach der Verantwortliche für den Verkauf des Stoffs an die Kunden.

Die Polizei hatte bereits vor einigen Monaten mit der Ermittlungsarbeit begonnen, nachdem die Beamten festgestellt hatten, dass in Palmas Bars, Discos und Clubs verstärkt Ecstasy an Jugendliche verkauft wurde. In der Wohnung fanden die Polizisten neben den Drogen auch etwa 1.500 Euro in bar – Geld, das aus dem Verkauf der Drogen stammen dürfte.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |