28. Dezember 2016
28.12.2016
40 Años

Hotelangestellte wegen falschen Bombenalarms festgenommen

Die Rezeptionistin war am Mittwochmorgen (28.12.) offenbar auf einen missglückten Scherz zum "Día de los Inocentes" hereingefallen

06.01.2017 | 11:40

Die Nationalpolizei auf Mallorca hat am Mittwoch (28.12.) zwei Angestellte eines Hotels in Palma wegen eines falschen Bombenalarms festgenommen

Die Rezeptionistin des Hotels im Zentrum von Palma hatte gegen 11.30 Uhr einen Anruf erhalten, bei dem sie vor einer angeblich im Gebäude deponierten Bombe gewarnt wurde. Die Frau verständigte daraufhin die Polizei. Mehrere Patrouillen erschienen vor Ort, um die Lage zu überprüfen. Zwei Angestellte räumten schließlich ein, dass sie sich einen Scherz erlaubt hätten. Sie wurden wegen Störung der öffentlichen Ordnung vorläufig festgenommen und abgeführt.

Die Angestellten hatten mit der Aktion offenbar ihren Beitrag zum "Día de los Inocentes" am 22. Dezember leisten wollen. Die Nationalpolizei verweist dagegen in einer Pressemitteilung darauf, dass ein falscher Bombenalarm laut spanischem Strafgesetzbuch mit bis zu einem Jahr Haft bestraft werden könne.   /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |