25. Oktober 2017
25.10.2017
40 Años

Neue Herberge für die Finca Galatzó auf Mallorca

Künftig sollen hier 52 Wanderer unterkommen. Finanziert wird das Projekt mit der Touristensteuer

06.11.2017 | 16:27
Die Finca Galatzó im Südwesten von Mallorca.

Mit Geldern aus der Touristensteuer will die Gemeinde Calvià im Südwesten von Mallorca auf der öffentlichen Finca Galatzó eine Herberge für Wanderer einrichten. 1,4 Millionen Euro sollen in das Projekt fließen, das für maximal 52 Wanderer ausgelegt sein soll.

Insgesamt sollen vier Millionen Euro für die Projekte in Calvià ausgegeben werden. Die Wandererherberge soll in vier Bereiche aufgeteilt sein, in denen Schlafräume mit einer Kapazität von vier bis sechs Personen angelegt werden sollen. Die Herberge wird dann in das Angebot des Langwanderweges Ruta de la Pedra en Sec aufgenommen. Außerdem soll dort auch die alte Wasserversorgung wieder repariert werden, wie etwa das Kanalsystem und die Mühlen.

Ein anderes Vorhaben sieht vor, in der Talayot-Stätte Puig de na Morisca von Santa Ponça ein Museum einzurichten.In der Ausgrabung von Puig de sa Morisca soll neben dem Museum auch Geld in die Hand genommen werden, um die Talayot-Reste zu konservieren. /jk

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |