13. April 2018
13.04.2018
40 Años

Wirt in Bunyola wegen Ausbeutung der Mitarbeiter festgenommen

Offenbar sollte auch der Infarkt eines Mitarbeiters während der Arbeitszeit verschleiert werden

19.04.2018 | 11:59
Wirt in Bunyola wegen Ausbeutung der Mitarbeiter festgenommen

Die Nationalpolizei auf Mallorca hat den Betreiber eines bekannten Restaurants in der Gemeinde Bunyola wegen mutmaßlicher Ausbeutung der Mitarbeiter festgenommen. Die Festnahme fand bereits am 26. März statt, wie es in einer Pressemitteilung vom Freitag (13.4.) heißt.

Die Ermittlungen wurden nach der Anzeige eines früheren Mitarbeiters eingeleitet. Demnach mussten die Angestellten unbezahlte Überstunden leisten und Marathon-Arbeitstage über sich ergehen lassen sowie auf freie Tage und Urlaub verzichten. Der 49-jährige Wirt unterließ es des Weiteren, seine Angestellten bei der Sozialversicherung anzumelden, wie es heißt.

Es besteht zudem noch ein weiterer Verdacht: So soll einem Mitarbeiter, der in der Küche einen Infarkt erlitten hatte, die Uniform gewechselt worden sein, bevor er ins Krankenhaus eingeliefert wurde. So sollte offenbar verschleiert werden, dass sich der Infarkt während der Arbeitszeit zugetragen hatte. Der Mitarbeiter sagte aus, dass er von seinem Chef bedroht worden sei, als er die Wahrheit sagen wollte.   /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |