02. Juli 2018
02.07.2018

Französischer Urlauber stirbt nach Sturz auf Mallorca

Der 18-Jährige war in der Nacht auf Montag (2.7.) in Magaluf aus dem dritten Stock gefallen

02.07.2018 | 19:41
Sanitäter kümmern sich um den 25-Jährigen.

Wieder hat es auf Mallorca einen tödlichen Sturz gegeben: Ein 18-jähriger Urlauber ist am Montagvormittag im Landeskrankenhaus Son Espases gestorben, nachdem er am Montagfrüh (2.7.) gegen 5 Uhr aus dem dritten Stock eines Hochhauses in Magaluf gestürzt war. Offenbar war der junge Mann aus Frankreich in der Apartmentanlage Torrenova in der Urlauberhochburg im Südwesten der Insel untergebracht.

Der junge Mann zog sich bei dem Aufprall zahlreiche Brüche zu und wurde von den Rettungskräften ins Krankenhaus nach Palma gebracht. Die Guardia Civil ermittelt, wie es zu dem Sturz kommen konnte.

Speziell in Magaluf gibt es in der Tourismussaison immer wieder Stürze von zumeist betrunkenen Urlaubern mit schlimmen Folgen. Allein in diesem Jahr kamen in dem Ort bereits zwei Touristen ums Leben. Mehrere weitere wurden schwer verletzt.  /jk

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |