15. September 2018
15.09.2018

Deutsche sollen teure Kunstwerke auf Mallorca gestohlen haben

Irreführung bei einer Hausbesichtigung, Lösungsgeldforderungen, Warenübergabe im Industriegebiet - der Komplott zweier deutscher Diebe klingt wie aus einem TV-Krimi

15.09.2018 | 16:51
Die drei gestohlenen Bilder des mallorquinischen Malers Pau Lluís Fornés

Beamte der Guardia Civil haben auf Mallorca zwei Deutsche festgenommen, die vermutlich für den Diebstahl dreier Gemälde im Wert von 40.000 Euro verantwortlich sind.

Wie die Sicherheitskräfte berichten, sollen die beiden Verdächtigen - ein 56-Jähriger und ein 58-Jähriger - die Werke des mallorquinischen Malers Pau Lluís Fornés im Wohnhaus der Besitzerin in der Luxusgegend Portals Nous entwendet haben. Angeblich hatten die Männer Kontakt zu der Eigentümerin aufgenommen und vorgegeben, Interesse am Kauf der Immobilie zu haben. Während der Besichtigung sollen die Deutschen die Gemälde heimlich aus dem Haus geschmuggelt haben.

Die Frau zeigte den Diebstahl an. Die Langfinger ausfindig zu machen war nicht schwer: Sie hatten sich nach dem Diebstahl noch einmal bei der Besitzerin gemeldet und ihr angeboten, die Werke gegen Bargeld wieder zurück kaufen zu können. Bei der Übergabe von Geld und Gemälden in einem Industriegebiet von Calvià schlugen die Beamten zu, nahmen die Deutschen fest und stellten auch die Kunstwerke sicher. Nun wird ermittelt, ob noch eine weitere Person an dem Komplott beteiligt war. /somo

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |