19. Oktober 2018
19.10.2018

Müllboote fischen diesen Sommer 34 Tonnen Abfall vor der Küste von Mallorca

Das balearische Umweltministerium hat eine Bilanz des Sommers gezogen

19.10.2018 | 12:38
Ein Müllboot im Einsatz vor Mallorca.

Die Müllboote haben diesen Sommer im Meer vor Mallorca und den anderen Baleareninseln 58 Tonnen Abfall aus dem Wasser gefischt. Das gab das balearische Umweltministerium am Freitag (19.10.) mit einer Pressemitteilung bekannt.

Exakt waren es 58.089,57 Kilo Müll im Zeitraum vom 17. Mai bis zum 30. September. Das entspricht 427,8 Kilo Müll pro Tag. Mit 44,7 Prozent machen Plastikabfälle den Großteil aus. Es folgen Holzteile (29,54 Prozent) und Pflanzenreste (13.01 Prozent).

Mallorca führt die Liste mit 34,11 Tonnen Müll an. Vor Ibiza fanden die Boote 6,52 Tonnen, 14,34 Tonnen vor Menorca und 3,11 Tonnen vor Formentera.

Die Aufgabe der Boote ist es auch, auf Quallen zu achten. In den Badegebieten sei die Anzahl der Tiere normal gewesen. Im Fall der Portugiesischen Galeere haben die Boote drei Exemplare aus dem Wasser gefischt. Ab Juli war die Portugiesische Galeere auf Mallorca verschwunden.

14 Müllboote sind laut Landesregierung vor Mallorca unterwegs, je sieben vor Ibiza und Menorca und zwei vor Formentera. /rp

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |