31. Januar 2019
31.01.2019
Mallorca Zeitung

Internationale Betrügerbande auf Mallorca aufgeflogen

Hausdurchsuchungen in Luxusvillen im Südwesten der Insel. Ein Verhafteter ist als C-Promi aus dem TV bekannt

31.01.2019 | 17:04
Einer der Festgenommenen warb für den Bau dieser Polo-Anlage bei Inca.

Interpol-Razzia auf Mallorca: Am Dienstag (29.1.) hat die Guardia Civil in Zusammenarbeit mit deutschen und italienischen Ermittlern mehrere Häuser und Büros auf Mallorca durchsucht. Bei dem Fall geht es um groß angelegte Betrügereien.

Insgesamt 14 Verdächtige sollen rund 60 Investoren im In- und Ausland mit dubiosen Anlagegeschäften um hohe Geldbeträge gebracht haben. Unter den nie realisierten Anlageobjekten befindet sich auch ein Polo-Zentrum in Inca. Der Gesamtschaden soll sich auf 12 Millionen Euro belaufen.

Kopf der Gruppe soll laut Recherchen der "Sächsischen Zeitung" der sächsische Geschäftsmann Sven Uwe P. sein. Ihm wird von der ermittelnden Staatsanwaltschaft in Köln vorgeworfen, Kapitalanlagebetrug und Geldwäsche betrieben zu haben. Er wurde in Galicien verhaftet.

Auf Mallorca hat die Polizei den deutschen Geschäftsmann Erich B. festgesetzt. Er erlangte zusammen mit seiner ehemaligen Lebenspartnerin in diversen Dokusoaps im Privatfernsehen einen gewissen Bekanntheitsgrad. Sie hat ihn laut "Bild"-Zeitung des Stalkings bezichtigt. Die Beamten durchsuchten auch ihr Heim auf Mallorca, gegen sie wird jedoch nicht ermittelt. 

Lesen Sie die ganze Geschichte in der neuen Ausgabe unseres E-Papers.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |