20. Februar 2019
20.02.2019

Mallorca-Fähre bringt Fischerkahn zum Kentern

Der große Dampfer und das kleine Boot waren am Mittwochmorgen (20.2.) gleichzeitig vom Hafen in Alcúdia ausgelaufen

20.02.2019 | 14:18
Die Seenotrettung kam dem Fischer zur Hilfe

Die Fähre, die täglich zwischen Mallorca und Menorca verkehrt, hat am Mittwoch (20.2.) einen Fischerkahn zum Kentern gebracht. Das Boot sank kurz darauf teilweise ab, der Fischer musste sich in Sicherheit bringen. Das berichtet die MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca".

Wie es heißt, waren die "llaüt" und die große Fähre etwa zur selben Zeit gegen 10 Uhr morgens aus dem Hafen von Alcúdia ausgelaufen und offensichtlich nah beieinander gefahren. Die Wellen, die die Fähre nach Ciutadella verursachte, seien Schuld gewesen, dass sein Boot sich mit Wasser füllte und teilweise sank, so der aufgebrachte Fischer später.

Die Seenotrettung eilte herbei und half der Besatzung des kleinen Bootes, die Fähre der Reederei Baleària setzte ihren Weg nach Menorca fort. /somo

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |